Schäffler und Breitkreuz verlängern

SID
Mittwoch, 12.03.2014 | 14:21 Uhr
Kontinuität: Panthers-Coach Larry Mitchell will eine eingespielte Truppe
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die Augsburger Panther aus der DEL haben die Verträge mit den beiden deutschen Stürmern Max Schäffler und Brett Breitkreuz um jeweils ein weiteres Jahr verlängert.

Der 21 Jahre alte Außenstürmer Schäffler absolvierte in diesem Jahr seine erst zweite DEL-Saison und sicherte sich einen festen Platz im Team.

Der 24 Jahre alte Deutsch-Kanadier Breitkreuz machte in dieser Saison einen Schritt nach vorne. Er lief als einer von nur vier Panther-Profis in allen 52 Hauptrundenspielen auf und verbuchte dabei sechs Treffer sowie sechs Assists. Augsburg hatte als Tabellenelfter die Playoffs verpasst.

Die DEL-Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung