Montag, 24.02.2014

Tschechiens Nationaltrainer hört auf

Hadamczik tritt zurück

Der tschechische Verband muss sich einen neuen Nationaltrainer suchen. Der bisherige Coach Alois Hadamczik erklärte am Montag seinen Rücktritt, nachdem Tschechien bei den Winterspielen in Sotschi nicht über das Viertelfinale hinausgekommen war. Das teilte der Verband auf seiner Internetseite mit.

Alois Hadamczik übernahm 2010 das Amt des Cheftrainers der tschechischen Nationalmannschaft
© getty
Alois Hadamczik übernahm 2010 das Amt des Cheftrainers der tschechischen Nationalmannschaft

Der 61-Jährige war mit seinem Team um NHL-Star Jaromir Jagr in der Runde der letzten Acht am späteren Viertplatzierten USA gescheitert (2:5). Er fühle sich "nicht danach weiterzumachen", hatte Hadamczik bereits nach dem Viertelfinal-Aus im tschechischen Radio gesagt. Hadamczik hatte mit den Tschechen 2006 in Turin Olympia-Bronze gewonnen.

Hadamcziks Nachfolger könnte Vladimir Ruzicka werden. Der ehemalige NHL-Spieler gewann mit Tschechien als Nationaltrainer bereits 2005 und 2010 den WM-Titel.

Alois Hadamczik im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Der EHC Red Bull München steht in Spiel 2 in Berlin bereits unter Druck

User-Talk: Playoff-Halbfinale, Spiel 2

Marco Maurer hat einen Dieb mit einem Bodycheck gestoppt

Per Bodycheck: Eishockey-Star stoppt Dieb

Christof Kreutzer wurde bei der Düsseldorfer EG entlassen

Neuanfang bei der DEG kostet Kreutzer den Job


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.