Freitag, 24.01.2014

Roundup, 41. Spieltag

Freezers zaubern auch auswärts

Die Hamburg Freezers haben die Eisbären Berlin mit 7:4 geschlagen und den Vorsprung an der Tabellenspitze auf zehn Punkte ausgebaut. Die Kölner Haie unterlagen den Iserlohn Roosters im Parallelspiel mit 1:2. Hans Zach konnte mit den Adler Mannheim den Sprung auf Tabellenplatz vier feiern.

Ronny Arendt (l.) erzielte beim Auswärtssieg der Mannheimer sein zwölftes Saisontor
© getty
Ronny Arendt (l.) erzielte beim Auswärtssieg der Mannheimer sein zwölftes Saisontor

Eisären Berlin - Hamburg Freezers 4:7 BOXSCORE

Die Hamburg Freezers haben sich auch auswärts keine Blöße gegeben und in Berlin eine regelrechte Eishockey-Show abgeliefert. Der Tabellenführer demontierte die Eisbären, die zuletzt fünf von sieben Heimspielen gewonnen hatten, mit 7:4. Nach dem Punktverlust der Kölner Haie im Parallelspiel gegen die Iserlohn Roosters beträgt der Vorsprung auf Platz zwei nun schon zehn Punkte.

Die Freezers erwischten in der mit 13.400 Zuschauern fast ausverkauften o2 World in Berlin einen Traumstart: Jerome Flaake staubte im ersten Powerplay zur Führung ab (2.), bevor Thomas Oppenheimer nur eine Minute später aus dem Slot freistehend auf 2:0 erhöhte (3.). Die Norddeutschen spielten sich in der Folgezeit in einen Rausch: Duvie Westcott traf von der Blauen (8.) und erneut Flaake verwertete nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch TJ Mulock (9.) einen Abpraller zum 4:1 (10.).

Der Mittelabschnitt ging etwas überraschend an die Berliner: Den Treffern von Daniel Weiß (32.) und Mads Christensen (36.) wusste nur Oppenheimer etwas entgegenzusetzen (23.). Erst im Schlussdirttel setzten die Freezers ihre Show fort: Nach dem Tor von Adam Mitchell (42.) traf Sven Zeigler zwar nochmal für die Gastgeber (56.), doch der überragende Oppenheimer vergoldete den Auswärtserfolg mit einem Emptynetter (58.). Neben Hattricker Oppenheimer ragte vor allem Goalie Dimitij Kotschnew mit 32 Saves bei den Freezers heraus.

Grizzly Adams Wolfsburg - Adler Mannheim 3:5 BOXSCORE

Die Adler Mannheim haben sich unter Trainer-Legende Hans Zach wieder zu einem ernstzunehmenden Playoff-Anwärter entwickelt. Im Auswärtsspiel gegen die Grizzly Adams Wolfsburg setzten sich die Adler mit 5:3 durch und schoben sich vor den heutigen Gegner auf den vierten Tabellenplatz.

Kai Hospelt verschaffte seiner Mannschaft kurz vor der ersten Drittelpause den besseren Start (19.), den Tyler Haskins in Überzahl noch korrigieren konnte (27.). Anschließend münzten die Adler ihre Feldüberlegenheit auch konsequent in Tore um: Mirko Höfflin (9:12.) und Markus Kink (9:33) stellten per Doppelschlag eine komfortable Führung her, die Simon Gamache noch vor dem Schlussdrittel erweiterte (19.). Ronny Arendt für die Adler (53.) und Brett Palin für die Grizzlies (45.) legten im Schlussdrittel auf beiden Seiten nochmal nach.

Iserlohn Roosters - Kölner Haie 2:1 BOXSCORE

Die Kölner Haie verlieren im Kampf um die Tabellenführung immer mehr an Boden. Nach der Pleite gegen Red Bull München musste sich der KEC auch im Auswärtsspiel bei den Iserlohn Roosters knapp mit 1:2 geschlagen geben. Der Rückstand auf Tabellenführer Hamburg beträgt damit schon zehn Punkte. Die Roosters, die zuletzt acht von neun Spielen siegreich bestritten hatten, präsentierten sich erneut in guter Verfassung.

Gegen schwache Haie spielten sich die Sauerländer immer wieder gute Chancen heraus und fuhren insbesondere sehr gute Breaks. Alexander Foster belohnte seine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft im Mittelabschnitt mit dem Führungstor (26.). Ales Kranjc ließ den Tabellenzweiten im Schlussdrittel zwar nochmal hoffen (49.), doch die Roosters ließen sich auch von dem vermeintlichen Rückschlag nicht aus der Bahn werfen. Macek Brooks erzielte kurz vor der Schlusssirene in Überzahl den verdienten Siegtreffer (56.).

Ice Tigers Nürnberg - Augsburger Panther 7:6 (nach SO) BOXSCORE

Krefeld Pinguine - ERC Ingolstadt 6:3 BOXSCORE

Straubing Tigers - SERC Wild Wings 2:1 BOXSCORE

Alles zur DEL

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.