Schwerer Schlag für Berliner Eisbären

Saison-Aus für Baxmann

SID
Montag, 04.11.2013 | 15:15 Uhr
Jens Baxmann (l.) droht das vorzeitige Saisonaus
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Nach einer schweren Knieverletzung ist für Verteidiger Jens Baxmann vom deutschen Meister Eisbären Berlin die Saison vorzeitig beendet.

Der 28 Jahre alte Nationalspieler zog sich bei der 0:8-Pleite bei den Grizzly Adams Wolfsburg am Sonntag eine Teilruptur des Innenbandes im linken Knie zu. Zudem bestätigte sich nach Angaben des Vereins der "hochgradige Verdacht" eines Risses des vorderen Kreuzbandes.

"Es wird als nächster Schritt nun eine Arthroskopie durchgeführt. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, werden wir im gleichen Eingriff den Schaden beheben", sagte Eisbären-Teamarzt Dr. Jens Ziesche. Voraussichtlich wird Baxmann für sechs bis acht Monate ausfallen.

"Der Verlust von Jens für den Rest der Saison ist ein schwerer Schlag für uns. Er ist ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Teams. Wir wünschen ihm Gute Besserung", sagte Manager Peter John Lee.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung