Auch neue Geschäftsführung gewählt

DEG: Neue Gesellschafterstruktur

SID
Dienstag, 05.11.2013 | 18:21 Uhr
Trainer Christian Bittig hat bald eine Geschäftsführung hinter sich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die finanziell angeschlagene Düsseldorfer EG hat mit einer neuen Gesellschafterstruktur und Veränderungen in der Geschäftsführung die Weichen für die Zukunft gestellt.

Wie der Klub nach einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung mitteilte, wird Elmar Schmellenkamp aus persönlichen Gründen als Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH abberufen. Als Nachfolger wurden Jörn Klocke und Paul Specht bestellt.

Änderungen beim Traditionsverein gibt es auch in der Gesellschafterstruktur. Die Gesellschafter Zamek und VVA sind ausgeschieden. Ihre Anteile wurden vom bisherigen Gesellschafter Peter Hoberg und dem neuen Gesellschafter Michail Ponomarew übernommen.

Hoberg mit Anteilen

Privatmann Hoberg und Unternehmer Ponomarew halten nun jeweils 18,6 Prozent der Anteile. Die weiteren Gesellschafteranteile der GmbH liegen beim DEG Eishockey e.V. (50,4 Prozent) und der Radeberger Gruppe (12,4).

"Die DEG freut sich, dass es Elmar Schmellenkamp gelungen ist, den Gesellschafterwechsel einzuleiten und so den Weg für neue Entwicklungen frei zu machen. Wir bedanken uns bei den ausscheidenden Gesellschaftern, die die DEG in wechselvollen Zeiten begleitet und unterstützt haben. Mit der Neustrukturierung folgt die DEG auch den Wünschen der Deutschen Eishockey Liga", heißt es in einer Mitteilung der Rheinländer.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung