Auftakt gegen Augsburg

Iserlohn Roosters vorerst ohne Bell

SID
Donnerstag, 12.09.2013 | 11:04 Uhr
Mark Bell (weißes Trikot) steht den Roosters zum Saisonauftakt nicht zur Verfügung
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) starten am Freitag gegen die Augsburger Panther ohne ihren verletzten Stürmer Mark Bell in die neue Saison.

Die Sauerländer verzichten aufgrund Bells langwieriger Blessur vorerst auf eine Lizenzierung des Kanadiers.

"Wir haben in den zurückliegenden Tagen sehr intensive Untersuchungen vorgenommen und mussten zu dem Schluss kommen, dass die Rehabilitation deutlich länger dauern wird als erhofft. Eine Festlegung ist derzeit nicht möglich. Es kann zwischen sechs Wochen und vier Monaten in Anspruch nehmen", erklärte Manager Karsten Mende.

Bell hatte sich kurz vor Ende der vergangenen Saison verletzt und ließ sich daraufhin in Kanada operieren. Seine Rehabilitation wird der 23-Jährige, der auch die notwendige sportmedizinische Untersuchung nicht bestanden hatte, am Seilersee fortsetzen. Bell werde bei den Roosters weiter behandelt und könne sich in Ruhe auf seinen nächsten Einsatz vorbereiten, teilte der Klub mit.

Alle Infos zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung