Nachfolger von Thomas Eichin

Nethery neuer Haie-Geschäftsführer

SID
Mittwoch, 23.01.2013 | 14:41 Uhr
Lance Nethery beerbt Thomas Eichin, der Sportdirektor bei Werder Bremen wird
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Fliegender Wechsel bei den Kölner Haien: Der Tabellenzweite der DEL hat in Rückkehrer Lance Nethery einen neuen Geschäftsführer gefunden.

Der 55-jährige Kanadier tritt ab dem 1. Februar die Nachfolge von Thomas Eichin an, der zum Bundesligisten Werder Bremen wechseln wird. Nethery, der beim achtmaligen Meister bereits von 1999 bis 2002 als Trainer gearbeitet hatte, erhält einen Vertrag bis 2015.

"Wir freuen uns, mit Lance Nethery einen sehr erfahrenen Eishockey-Fachmann für die Haie gewonnen zu haben. Wir sind überzeugt davon, dass seine Kompetenz und seine Persönlichkeit den KEC im Sinne der Haie-Philosophie weiter voran bringen werden", sagte Gesellschafter Peter Schönberger.

Nethery wird beim Traditionsklub gesamtverantwortlicher Geschäftsführer mit Schwerpunkt auf dem sportadministrativen Bereich.

"Köln ist eine Nummer-eins-Adresse im deutschen Eishockey mit einem sehr positiven Umfeld. Ich bin stolz, wieder hier arbeiten zu dürfen. Hier wurde in den letzten Jahren ein sehr erfolgreicher Neuanfang geschafft, den es gilt, weiter zu führen", sagte Nethery, der im vergangenen Jahr nach sieben Jahren den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG verlassen hatte.

Der DEL-Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung