Freezers auf Rang zwei

Hamburg bleibt Mannheim auf den Fersen

SID
Dienstag, 08.01.2013 | 22:52 Uhr
Thomas Oppenheimer war für die Freezers zwei Mal erfolgreich
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Hamburg Freezers und die Kölner Haie bleiben Spitzenreiter Mannheim auf den Fersen. Die Hamburger besiegten die Eisbären Berlin 6:4 und schoben sich hinter Mannheim auf Platz zwei.

Der achtmalige deutsche Meister Köln hat nach einem 5:1 (2:0, 0:0, 3:1)-Erfolg gegen den EHC München als Dritter ebenfalls 63 Punkte auf dem Konto. Die Freezers haben ein Spiel mehr als Mannheim ausgetragen, die Haie dagegen noch eine Begegnung in der Hinterhand.

Vor 6422 Zuschauern in Hamburg schossen Jerome Flaake (28.), Thomas Oppenheimer (36.) und Brandon Reid (40.) die Gastgeber im Mitteldrittel scheinbar beruhigend in Führung. Doch im Schlussabschnitt überschlugen sich die Ereignisse.

David Wolf erlöst Hamburg

Die Berliner verkürzten zunächst durch Dominik Bielke (43.) und Darin Olver (44.), doch Christoph Schubert (45.) und erneut Oppenheimer (48.) stellten den alten Abstand wieder her. Die Eisbären gaben sich aber nicht geschlagen und machten es durch die Treffer von Barry Tallackson (49.) und Mads Christensen (50.) noch einmal spannend. David Wolf erlöste die Norddeutschen (55.).

In Köln schossen Christopher Minard (13.) und John Tripp (14.) die Haie im ersten Drittel in Überzahl in Front. Felix Schütz per Doppelpack (48. und 50.) und Andreas Holmqvist (54.) erhöhten vor 8451 Zuschauern. Christian Wichert gelang der Ehrentreffer der Gäste (57.).

Die Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung