Köln und Mannheim siegen wieder

SID
Sonntag, 02.12.2012 | 20:19 Uhr
Die Adler Mannheim bleiben weiterhin Tabellenführer
© Getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Live
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale

Schwarzes Wochenende für Meister Berlin: Die Eisbären kassieren auch in Augsburg eine Niederlage. Dagegen kann Köln oben wieder mitmischen. Der Erfolg gegen Hannover war ungefährdet. Spitzenreiter bleiben die Adler Mannheim.

Spitzenreiter Adler Mannheim und die Kölner Haie sind in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der Erfolgsspur zurück - Meister Berlin dagegen blieb am Wochenende ohne Sieg. Tabellenführer Mannheim ließ am Sonntag Nürnberg beim 6:3 (0:1, 5:1, 1:1) keine Chance. Köln schlug in eigener Halle vor 9123 Zuschauern die derzeit formstarken Hannover Scorpions, die zuletzt sechs von sieben Spielen gewonnen hatten, problemlos mit 5:2 (0:0, 3:1, 2:1). Zwei Tage zuvor waren die Haie in München noch mit 1:4 unterlegen gewesen. Die Adler hatten in Krefeld 2:3 verloren.

Für Mannheim schossen vor 9315 Fans gegen die Nürnberg Ice Tigers Adam Mitchell (22. Minute), Florian Kettemer (27.), Yanick Lehoux (30.), Matthias Plachta (35.), Frank Mauer (36.) und Marcus Kink (60.) den sicheren Sieg heraus. Die Gäste waren durch Tim Schüle (6.), Connor James (39.) und Yan Stastny (53.) erfolgreich. Die Adler traten ohne Nationalstürmer Christoph Ullmann an, der wegen einer Knieverletzung mehrere Wochen fehlen wird.

Hin und Her für Eisbären

Für den Tabellenzweiten Köln trafen Charles Stephens (26.), Rok Ticar (31., 51.), Felix Schütz (40.) und Christopher Minard (52.). Die Tore der Scorpions erzielten Maris Jass (38.) und Ivan Ciernik (41.). Die Kölner (45 Punkte) lauern weiter auf Ausrutscher von Spitzenreiter Mannheim (48).

Die Saison der Eisbären bleibt weiterhin ein Hin und Her. Nach zwei Siegen gegen München und Mannheim kassierten die Berliner nun in Augsburg die zweite Niederlage in Folge. Der Meister verlor mit 2:3 (0:1, 2:0, 0:2). Nachdem NHL-Profi Daniel Briére (26.) und Jullian Talbot (37.) für Berlin noch einen 0:1-Rückstand drehen konnten, sorgten die Augsburger Ryan Thang (43.) und Sergio Somma (46.) im letzten Drittel für die Entscheidung. Die Eisbären bleiben zwar vorerst auf Platz vier, sind jedoch nur noch punktgleich mit ihren Verfolgern Augsburg und Krefeld.

Alle Ergebnisse der DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung