NHL-Stars stoppen Krefelder Höhenflug

SID
Freitag, 21.12.2012 | 23:22 Uhr
Marcel Goc und die Adler Mannheim haben die Tabellenführung gegen Krefeld verteidigt
© Getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Der sechsmalige deutsche Meister Adler Mannheim hat die Tabellenführung in der DEL verteidigt und den Höhenflug der Krefeld Pinguine mit einem 6:2 jäh beendet.

Die Adler schossen am 29. Spieltag die bis zuletzt zehnmal in Serie siegreichen Krefelder 6:2 (5:0, 1:1, 0:1) ab und liegen mit nun 57 Punkten vor den Kölner Haien (54), die daheim Titelverteidiger Eisbären Berlin 1:4 (1:2, 0:1, 0:1) unterlagen. Allerdings haben die Haie drei Spiele weniger als Mannheim bestritten.

Auf Platz drei vor den punktgleichen Pinguinen setzten sich Hamburg Freezers (beide 50) durch ein 2:0 (1:0,0:0, 1:0) gegen die Augsburger Panther. Im Tabellenkeller bleibt Altmeister Düsseldorfer EG nach einer 1:2-Pleite nach Penaltyschießen (0:0, 0:1, 1:0, 0:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers abgeschlagenes Schlusslicht. Nur noch 4029 Zuschauer wollten die kriselnden Rheinländer sehen.

Eisbären siegen in Köln

Vor 13.600 Zuschauern in Mannheim waren die etatmäßigen NHL-Stars Jochen Hecht (2 Tore, 2 Vorlagen), Marcel Goc (1/1), Jason Pominville (0/3) und Dennis Seidenberg (0/2) die überragenden Spieler gegen vor allem in ersten Drittel überforderte Krefelder. In der Schlussphase ließen es die Hausherren, deren weitere Treffer Yannic Seidenberg, Marc El-Sayed und Michael Glumac erzielten, etwas ruhiger angehen. Für die Gäste, die mit zehn Siegen in Serie den Klub-Rekord eingestellt hatten, traf Richard Pavlikovsky doppelt.

In Köln erzielte Charles Stephens (9.) vor 15.234 Besuchern noch die Führung für die Haie, doch in der Folge drehten Mads Christensen (10./20.) per Doppelpack, James Sharrow (28.) und Daniel Briére (59.) das Spiel zugunsten der Eisbären, die auf einen Rang sechs und damit einen direkten Play-off-Platz kletterten. Hamburgs Treffer zum Heimsieg über die Panther erzielten David Wolf (6.) und Jerome Flaake (60.).

Der 29. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung