Eishockey

Köln baut mit Derbysieg Spitzenplatz aus

SID
Uwe Krupp gelang mit seinen Kölner Haien bereits der dritte Derby-Sieg in dieser Saison
© Getty

Die Kölner Haie haben am 27. Spieltag mit einem 3:2-Sieg im Derby bei der Düsseldorfer EG ihre Führung in der Deutschen Eishockey-Liga ausgebaut.

Köln drehte am Freitag nach einem 0:2-Rückstand auf, Daniel Tjernqvist schaffte vier Minuten vor dem Ende die Entscheidung. Für die Haie, die jetzt mit 51 Punkten drei Zähler Vorsprung haben, war es schon der dritte Derby-Sieg in dieser Saison.

Das Team der Stunde bleiben die Krefeld Pinguine. Das 3:0 in Hannover war schon der neunte Sieg des neuen Tabellen-Zweiten (48) hintereinander.

Krefelder Sieg ohne Probleme

Zum 198. Mal trafen Düsseldorf und Köln aufeinander: Für Köln war es der 99. Erfolg. 88 Mal hatte die DEG gewonnen. "Bei den Derbys spielen Tabellenplätze keine Rolle", bemerkte Kölns Trainer Uwe Krupp.

Thomas Gödtel (3. Minute) und Ashton Rome (14.) hatten das Tabellen-Schlusslicht vor 10.106 Zuschauern in Führung gebracht. Doch Mirko Lüdemann (15.) und Nathan Robinson (43.) glichen für die Gäste aus - Tjernqvist (56.) markierte den 3:2-Siegtreffer.

Die Pinguine ließen vor 2445 Fans bei den Hannover Scorpions nichts anbrennen. Adam Courchaine (13. und 46.) und Andreas Driendl (26.) erzielten die Treffer für die Krefelder. Die Adler Mannheim (48 Punkte) greifen erst am Sonntag wieder ins DEL-Geschehen ein.

In weiteren Spielen gewannen die Iserlohn Roosters mit 4:2 gegen den EHC Red Bull München, Augsburg setzte sich klar mit 6:3 gegen Wolfsburg durch.

DEL: Die Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung