Hamburg fegt Köln von Eis - Mannheim verliert

SID
Freitag, 07.12.2012 | 22:47 Uhr
Hamburgs Garrett Festerling feiert nach seinem Tor gegen Köln
© Getty

Die Hamburg Freezers haben die Kölner Haie im Spitzenspiel deklassiert. Die Freezers verdrängten die Rheinländer am Freitag durch das furiose 7:1 von Platz zwei.

Die Mannheimer Adler bleiben trotz der 0:2-Niederlage in Straubing Spitzenreiter, haben aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Hamburger. Meister Eisbären Berlin verlor bei den Iserlohn Roosters 3:4 nach Verlängerung.

Das erste Drittel vor 7930 Zuschauern in der Hamburger o2-World-Arena stand ganz im Zeichen der Freezers. Mathieu Roy, David Wolf, Julian Jakobsen und Thomas Dolak schossen die Hanseaten mit 4:0 in Führung und stellten die Weichen für den siebten Heimsieg in Serie.

Im zweiten Drittel verfuhren die Freezers gnädiger und erzielten nur ein Tor durch Garrett Festerling. Anschließend trafen erneut Roy und Druval Westcott für Hamburg sowie Moritz Müller für Köln zum 7:1-Endstand.

Die Eisbären wandelten im Sauerland einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung um. Doch 29 Sekunden vor der Schlusssirene egalisierten die Roosters zum 3:3 und gewannen in der Verlängerung noch 4:3. Die Krefeld Pinguins bauten durch das 6:3 ihre Siegesserie gegen Hannover auf sieben Erfolge aus.

DEL: Die Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung