DEL: Vorschau auf den 10. Spieltag

NHL-Stars und Bayern-Derbys

Von Hockeyweb
Freitag, 12.10.2012 | 10:52 Uhr
Die NHL-Superstars Briere (l.) und Giroux geben ihr Eisbären-Debüt gegen Köln
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Tabellenführer Köln gastiert am 10. Spieltag der DEL (Fr., 19.30 Uhr im LIVE-TICKER) beim Meister in Berlin - doch alle Aufmerksamkeit gilt dort den Superstars Claude Giroux und Daniel Briere, die für die Eisbären debütieren. Die DEG plagen vor dem Match gegen Hannover große Verletzungssorgen. Und: Bayern-Derbys in Augsburg und Nürnberg.

Eisbären Berlin - Kölner Haie

Der Tabellenführer ist beim Meister zu Gast. Aber nicht nur dies bewegt den Fokus auf dieses Spiel, auch die beiden NHL-Stars Danny Briere und Claude Giroux werden bei den Eisbären Berlin ihren Einstand geben. Zusammen mit André Rankel werden sie eine Sturmformation bilden.

Wobei Rankel, einer der besten Spieler in der DEL, schon etwas augenzwinkernd die Angst beschleicht, womöglich die "Bremse" dieser Offensivreihe zu sein. Die Kölner Haie gewannen zuletzt am 30.Dezember 2008 nach regulärer Spielzeit in Berlin. Knapp zwei Jahre später, am 19.Dezember 2010 verließen sie zwar ebenfalls als Sieger das Berliner Eis, allerdings erst nach dem Penaltyschiessen.

Düsseldorfer EG - Hannover Scorpions

Der Düsseldorfer EG gehen so langsam die Spieler aus. Während andere Teams sich mit Lockout-Spielern eher Luxusprobleme schaffen, haben die Düsseldorfer mit einsatzfähigem Personal arg zu kämpfen. Der Sportliche Leiter Walter Köberle: "Unser Rumpfkader kann die Ausfälle bisher mit viel Leidenschaft und Herz kompensieren, doch die Situation verschärft sich immer weiter. Doch ich akzeptiere die wirtschaftliche Lage meiner DEG. Wir appellieren deshalb an die Fans, uns in dieser schwierigen Situation weiterhin so toll zu unterstützen!"

Wenigstens sieht die Bilanz gegen die Scorpions recht gut aus. Letztmals konnten die Niedersachsen am letzten Spieltag der Saison 2009/10 in Düsseldorf gewinnen. Aber die Scorpions haben nach zuletzt zwei Siegen und null Gegentoren einen guten Lauf!

Adler Mannheim - Krefeld Pinguine

Eher durchwachsen waren die Leistungen der Adler Mannheim am letzten Wochenende. Einer 1:2-Niederlage in Hamburg, folgte ein zähes 2:1 n.V. daheim gegen die Düsseldorfer EG. Nun folgt der Düsseldorfer Rhein-Rivale Krefeld. Die Seidenstädter konnten zuletzt einen 1:3-Rückstand gegen die Iserlohn Roosters noch zu einem 4:3 n.V.-Sieg drehen. Hätten also das nötige Selbstbewusstsein, um bei den Adlern zu bestehen. Immerhin gewannen die Pinguine ihr letztes Gastspiel in der Kurpfalz.

Augsburger Panther - ERC Ingolstadt

Im Panther-Derby ist Spannung garantiert. Allerdings haben die Gastgeber schon vorher Pech, denn mit Michael Bakos und Steffen Tölzer "bröckelt die Augsburger Stadtmauer!", wie es Augsburgs Hauptgesellschafter Lothar Sigl passend zur "Augsburger Allgemeinen" sagte. Ein Wiedersehen dagegen gibt es wohl mit dem ehemaligen AEV-Kapitän Sean O'Connor. Der spielt jetzt aber im Dress der Ingolstädter. Der ERCI gewann zuletzt am 25.Januar 2011 in Augsburg.

Thomas Sabo Ice Tigers - EHC Red Bull München

Ein weiteres bayrisches Derby findet in Nürnberg statt. Nachdem bei den Ice Tigers am letzten Freitag nach der 5:6-Niederlage gegen die Eisbären Berlin der Heimnimbus gebrochen wurde und nach der 3:4 n.V.-Niederlage in Wolfsburg nur ein Punkt am letzten Wochenende heraussprang, haben die Nürnberger nun die Chance auf Wiedergutmachung.

Gerade die Defensivabteilung. In den letzten beiden Jahren zeigten sich die Münchner immer als zäher Gegner der Ice Tigers.

Iserlohn Roosters - Hamburg Freezers

Am letzten Wochenende konnten die Roosters erstmals mehr als drei Zähler am Wochenende ein fahren. Wobei die Partie gegen die Krefeld Pinguine eher einer Achterbahnfahrt glich. Eine 3:1-Führung gaben die Sauerländer noch aus der Hand und verloren mit 3:4 in der Verlängerung. Fast genauso erging es auch den Freezers, die eigentlich bei den Eisbären schon zum jubeln aufbrachen, dies aber 0,1 Sekunde noch jäh gestoppt wurde.

Das Penaltyschiessen verloren die Hanseaten letztendlich. Bei den Roosters gewannen die Freezers zuletzt vor einem Jahr. Insgesamt führen sich die Hamburger im Sauerland wohl, denn drei der letzten fünf Partien am Iserlohner Seilersee entschieden sie für sich.

Der 10. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung