Eklat bei Weißrusslands Eishockeyteam

DEL-Veteran Mesin reist vorzeitig ab

SID
Samstag, 12.05.2012 | 13:38 Uhr
Witali Kowal (l.) hütet bei der WM das Tor der Weißrussen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Eklat bei der weißrussischen Eishockey-Nationalmannschaft: Aus Enttäuschung über seine Reservistenrolle bei der Weltmeisterschaft hat Ersatztorhüter Andrej Mesin das Team verlassen und ist vorzeitig aus Helsinki abgereist. "Offensichtlich war das eine mentale Sache bei ihm. Er ist mit seiner Rolle im Team nicht klar gekommen", sagte Weißrusslands finnischer Trainer Kari Heikkilä am Samstag.

Der 37-Jährige stand vergangenen Dienstag beim 3:2-Sieg gegen Kasachstan für den angeschlagenen Stammkeeper Witali Kowal im Tor, musste seinen Platz aber bereits zwei Tage später beim 3:5 gegen die USA nach zwei Gegentreffern in den ersten zehn Minuten räumen.

Mesin hatte zu Beginn seiner Karriere bei den Nürnberg Ice Tigers (1998/99) und den Berlin Capitals (1999 - 2002) in der DEL gespielt, bevor er seinen Weg in der russischen Topliga KHL fortsetzte.

Haie verpflichten Olympiasieger Tjärnqvist

Den Kölner Haien ist ein spektakulärer Zugang geglückt. Wie der Klub am Samstag mitteilte, wird der schwedische Verteidiger Daniel Tjärnqvist zu den Haien wechseln. Der 35-Jährige kommt aus Djurgarden nach Köln und unterschrieb für eine Saison.

Mit dem Olympiasieg 2006 feierte Tjärnqvist seinen größten Erfolg. Mit der schwedischen Nationalmannschaft wurde er 2003 und 2004 Vize-Weltmeister, 2001 und 2002 holte er WM-Bronze. Beim Heim-Turnier 2002 wurde er zudem zum besten Verteidiger des Turniers gewählt. In der NHL ging Tjärnqvist bis 2007 für die Atlanta Thrashers, die Minnesota Wild, die Edmonton Oilers und die Colorado Avalanche in insgesamt 315 Spielen aufs Eis.

Die WM-Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung