Wechsel zum Ligakonkurrenten

O´Connor wechselt zum ERC Ingolstadt

SID
Donnerstag, 31.05.2012 | 18:02 Uhr
Der ERC Ingolstadt ist der neue Verein von Sean O´Connor
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Stürmer Sean O´Connor wechselt vom Eishockey-Erstligisten Augsburger Panther zum Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt. Das gab der ERC am Donnerstag bekannt.

Wann der 30 Jahre alte Deutsch-Kanadier erstmals für Ingolstadt auflaufen kann, ist nach seiner Schulter-Operation allerdings noch unklar: "Im Moment sieht es so aus, als ob er erst im Oktober fit werden wird", sagte Ingolstadts Sportdirektor Jim Boni. In der vergangenen Saison hatte O´Connor die Augsburgen als Kapitän angeführt.

Auch Augsburg verstärkt sich

Die Augsburger Panther haben Stürmer Stephen Werner vom Ligakonkurrenten Grizzly Adams Wolfsburg verpflichtet. "Trotz einer verletzungsverseuchten Saison in Wolfsburg wird uns Stephen mit seinen Fähigkeiten weiterhelfen. Er ist flexibel als Center oder Außenstürmer einsetzbar und wird das Team auch im Penaltykilling und Powerplay voranbringen", sagte Augsburg-Trainer Larry Mitchell am Donnerstag.

Aufgrund zahlreicher Verletzungen absolvierte der Amerikaner in der vergangenen Saison nur 22 Spiele für die Niedersachsen, erzielte drei Tore und bereitete drei vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung