Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg vs. Eisbären Berlin

"Winter Game" soll Zuschauerrekord knacken

SID
Donnerstag, 26.04.2012 | 16:42 Uhr
Das "Winter Game" zwischen Nürnberg und Berlin soll im Easycredit-Stadion steigen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Im ersten "Winter Game" der DEL unter freiem Himmel zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und den Eisbären Berlin wollen die Veranstalter den europäischen Zuschauerrekord brechen.

Die DEL hat mit dem für Januar geplanten "Winter Game" Großes vor. Gleich im ersten Spiel unter freiem Himmel soll der europäische Zuschauerrekord gebrochen und der Neid auf Nordamerika vergessen werden. "Wir rechnen mit 50.000 Zuschauern", sagte Lorenz Funk, Manager der Nürnberg Ice Tigers, am Donnerstag.

Gemeinsam mit der DEL hat sein Verein für den 5. Januar 2013 ein Spiel zwischen den Ice Tigers und dem deutschen Rekordmeister Eisbären Berlin angesetzt. Es soll ein Spiel nach nordamerikanischem Vorbild werden, wo solche Veranstaltungen seit 2008 bis zu 72.000 Zuschauer besuchen.

"Winter Game" soll festen Platz im DEL-Kalender finden

"Jetzt müssen wir nicht mehr neidisch nach Nordamerika gucken", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke und ergänzte: "Ziel ist es, diesen Event fest im DEL-Kalender zu verankern und zu einem Highlight unseres Sports zu etablieren."

Die Partie ist auf Initiative der Ice Tigers zustande gekommen und soll im Fußballstadion des 1. FC Nürnberg ausgetragen werden. Um ihren Rasen müssen sich die Fußballer laut Veranstalter aber nicht sorgen. Er werde abgedeckt, um eine Eisfläche aufzubauen, teilten sie mit.

Nach dem Imagegewinn des Sports durch die spannende Finalserie der Eisbären gegen die Adler Mannheim soll das "Winter Game" die Popularitätswerte weiter steigern. "Dieses Ereignis wird ein Fest für alle Eishockeyfans und es wird ganz bestimmt auch weitere Menschen für unseren Sport begeistern", sagte Peter John Lee, Manager der Eisbären Berlin.

"Das Eis ist hart und schnell"

Über den Etat für die Partie wollte sich keiner der Verantwortlichen äußern. Auch zum Rahmenprogramm konnten sie während der Pressekonferenz am Donnerstag noch wenig sagen. Nur so viel: die Country- und Rockband The Boss Hoss soll auftreten.

Auch das stimmt die Väter der Veranstaltung zuversichtlich, dass sie den europäischen Zuschauerrekord brechen werden. Das bisher größte europäische Spiel dieser Art fand am 5. Februar 2011 im Olympiastadion von Helsinki statt. Das Duell zwischen Jokerit und Helsingfors IFK sahen damals 36.644 Zuschauer.

In Kanada hat Berlins Trainer Don Jackson solche Partien bereits als Spieler miterlebt. "An der frischen Luft ist das Eis hart und schnell", sagt er und hofft auf ein Spektakel. Funk hat daran keinen Zweifel: "Ich denke, das wird etwas ganz Großes."

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung