DEL: Viertelfinal-Playoffs

Eisbären Berlin legen gegen Kölner Haie vor

SID
Dienstag, 20.03.2012 | 22:21 Uhr
Andre Rankel traf gegen die Kölner Haie gleich zweifach
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die Eisbären Berlin haben mit einem souveränen Heimsieg gegen die Kölner Haie das erste Ausrufezeichen in den Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesetzt.

Der amtierende Deutsche Meister kam am Dienstagabend vor heimischer Kulisse in der Serie "Best of 7" zu einem ungefährdeten 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)-Erfolg gegen die vom ehemaligen Bundestrainer Uwe Krupp trainierten Kölner Haie und hat damit sein Favoritenstellung eindrucksvoll unterstrichen.

Trotz drückender Überlegenheit mussten sich die Gastgeber allerdings bis zur 17. Minute gedulden, ehe Barry Tallackson die Führung für die Eisbären erzielte.

Der Amerikaner nutzte eine Überzahlsituation. Im zweiten Drittel gestalteten die Haie das Duell etwas offener, konnten das 2:0 durch Andre Rankel (32.) aber dennoch nicht verhindern.

Regehr und Rankel machen alles klar

Nur etwas mehr als eine Minute später gelang Kölns Alexander Weiß der Anschlusstreffer, James Sharrow stellte in der 39. Minute den alten Zwei-Tore-Abstand aber wieder her.

Im Schlussdrittel machten dann Richard Regehr (48.) und erneut Rankel (50.) in Überzahl alles klar.

Das zweite Spiel der Viertelfinalserie findet am Donnerstag (19.30 Uhr) in Köln statt.

Die Viertelfinal-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung