Eishockey

Berlin und Mannheim siegen

SID
Sven Felski und seine Eisbären aus Berlin sind durch den Patzer der Ingolstädter wieder oben dran
© Getty

Der ERC Ingolstadt ist in der DEL über die Hamburg Freezers gestolpert. Am Sonntag verlor der Spitzenreiter auswärts 4:7 (1:0, 1:3, 2:4) und gab den Verfolgern Gelegenheit, Boden gutzumachen - die diese auch prompt nutzten: Adler Mannheim schlug die Krefeld Pinguine auswärts 2:1 (1:0, 1:1, 0:0), die Eisbären Berlin siegten 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) beim EHC München.

Am Abend schlug Wolfsburg Kapital aus dem Ingolstädter Patzer. Durch den 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)-Auswärtserfolg über die DEG Metro Stars rückten die Grizzly Adams Wolfsburg bis auf zwei Zähler an die Spitze heran.

In der Tabelle teilt sich Ingolstadt nun die Tabellenführung mit den Eisbären, Mannheim auf Rang vier liegt drei Punkte zurück.

Die weiteren Ergebnisse: Kölner Haie - Iserlohn Roosters 2:1 (1:0, 1:1, 0:0), Straubing Tigers - Augsburger Panther 1:2 (1:0, 0:1, 0:1), Hannover Scorpions - Ice Tigers Nürnberg 3:1 (1:0, 0:1, 2:0).

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung