6:0-Kantersieg gegen Hannover Scorpions

Adler Mannheim deklassieren Hannover

SID
Donnerstag, 08.03.2012 | 22:10 Uhr
Shawn Belle war für die Adler Mannheim mit dem 3:0 und 4:0 doppelt erfolgreich
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Adler Mannheim sind mit einem 6:0 (0:0, 0:0, 6:0)-Kantersieg gegen die Hannover Scorpions an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückgekehrt.

40 Minuten lang waren die Kurpfälzer zwar die deutlich überlegene Mannschaft, aber erst im letzten Drittel fanden die Mannheimer auch den Weg zum gegnerischen Kasten: 21 Mal schossen die Adler allein in diesem letzten Abschnitt aufs Tor, sechs Mal landete der Puck im Netz. Insgesamt kamen die Adler auf 50 Torschüsse.

Die Treffer, die alle in einem Zeitraum von kaum mehr als sieben Minuten fielen, erzielten Shawn Belle (2), Christoph Ullmann, Michael Glumac, Frank Mauer und Adam Mitchell.

Damit führt das Triumvirat aus Mannheim, den Berliner Eisbären und dem ERC Ingolstadt punktgleich die Tabelle an, nur zwei Punkte dahinter lauern die Grizzly Adams Wolfsburg.

Die Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung