Eishockey

Niederlage für DEB-Team gegen Weißrussland

SID
Das DEB-Team zog gegen Weißrussland den Kürzeren
© Getty

Die Eishockey-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des BelSwiss Cups in Minsk eine klare Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Bundestrainer Jakob Kölliker verlor am Freitag gegen Gastgeber Weißrussland mit 0:4 (0:1, 0:3, 0:0).

Am Samstag spielt Deutschland nun im Spiel um Platz drei gegen die Schweiz (15.00), die 1:3 gegen die Slowakei verlor.

Für Kölliker ist das Kurzturnier die dritte Station der Testphase für die WM in Schweden und Finnland (4. bis 20. Mai) nach dem Deutschland Cup und den beiden erfolgreichen Spielen gegen Russland mit dem sogenannten Team Sotschi. Im April folgen im Rahmen der Euro Hockey Challenge dann jeweils zwei Spiele gegen Russland, Tschechien und Dänemark.

Der Schweizer Kölliker, für den es im sechsten Spiel die zweite Niederlage war, nahm bislang mehr als 50 Spieler unter die Lupe. Gegen den Angstgegner aus Weißrussland, gegen den man von 17 Spielen nur fünf gewinnen konnte, gab Evan Kaufmann von den DEG Metro Stars sein Debüt in der Nationalmannschaft. Im Tor stand erstmals unter Kölliker Dimitrij Kotschnew. Gegen die Schweiz wird dann wohl Dennis Endras zum Einsatz kommen.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung