Eishockey

Russland und Schweden bestreiten WM-Finale

SID
Die kanadischen Fans teilen Jewgeni Kuznetsows Freude über den Finaleinzug nicht
© Getty

Die Eishockey-Junioren aus Russland und Schweden bestreiten das Endspiel der U-20-Weltmeisterschaft in Kanada. Russland setzte sich in Calgary im Halbfinale 6:5 gegen die Mannschaft der Gastgeber durch, die bereits 1:6 zurückgelegen hatte, ihre Aufholjagd gegen den Titelverteidiger letztlich jedoch nicht von Erfolg gekrönt sah.

Der überragende russische Kapitän Jewgeni Kuznetsow erzielte einen Hattrick.

Für die Kanadier ist das Vorschlussrunden-Aus im eigenen Land eine herbe Enttäuschung, denn in den vergangenen zehn Jahren hatten die Ahornblätter mindestens das Finale erreicht und dabei fünfmal den WM-Titel gewonnen.

Im Spiel um die Bronzemedaille treffen die Gastgeber am Donnerstag auf Finnland, das im zweiten Halbfinale 2:3 gegen die "Tre Kronors" verloren hatte. Eine deutsche Mannschaft war bei der WM, die in den Städten Calgary und Edmonton in der kanadischen Provinz Alberta ausgetragen wird, nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung