Eishockey

Saison für Paul Manning wohl gelaufen

SID
Der kanadische Verteidiger Paul Manning (r.) spielt seit 2010 für die Hannover Scorpions
© Getty

Die Hannover Scorpions müssen in der Deutschen Eishockey Liga voraussichtlich bis zum Saisonende auf Paul Manning verzichten.

Der Verteidiger hat sich einen doppelten Muskelfaserriss sowie einen Knochenabriss im Adduktorenbereich zugezogen.

Der Kanadier wird nicht operiert, fällt aber mindestens drei Monate aus. Die reguläre Saison endet am 11. März. Der 32-Jährige hatte sich am Dienstag im Heimspiel des Tabellenvorletzten gegen den EHC Wolfsburg (0:3) verletzt.

Die Tabelle, alle Ergebnisse: Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung