DEL - 30. Spieltag

Tabellenführer Mannheim patzt in München

SID
Montag, 26.12.2011 | 19:03 Uhr
Stephane Julien traf zweimal für den EHC München gegen die Adler Mannheim
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Drei Tage nach ihrer Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Hamburg Freezers haben die Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erneut verloren.

Am Montag kassierte der Tabellenführer eine 3:5 (1:2 , 1:1, 1:2)-Niederlage beim EHC München. Die Hamburger rückten unterdessen durch einen 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Heimsieg gegen die Hannover Scorpions auf den vierten Tabellenplatz vor.

Der Zweite Eisbären Berlin spielt erst am Mittwoch wieder.

Die Mannheimer zogen in einem lange Zeit engen Spiel vor 3.817 Zuschauern in der Münchner Olympiaeishalle den Kürzeren.

Oppenheimer sichert Freezers-Sieg

Die Treffer für die Münchner schossen Klaus Kathan (4. Minute), George Kink (14.), Stephane Julien (31., 60.) und Brandon Dietrich (44.).

Für die Adler waren Adam Mitchell (4.), Nicholas Dimitrakos (33.) und Kenneth Magowan (55.) erfolgreich. Die Freezers legten drei Tage nach ihrem überraschenden Erfolg in Mannheim auf eigenem Eis nach.

Vor 11.294 Zuschauern sicherten Thomas Oppenheimer (8., 32.) und Jerome Flaake (60.) mit ihren Toren den Hamburgern drei Punkte. Zunächst hatte Patrick Buzas Hannover (6.) in Führung geschossen.

Ingolstadt verpasst Sprung auf Platz zwei

Der ERC Ingolstadt hat indes den Sprung auf Platz zwei verpasst. Die Überraschungsmannschaft verlor am Montagabend bei den Augsburger Panthern 2:3 (0:0, 1:0, 1:2, 0:1) nach Verlängerung.

Vor 5.113 Besuchern im Augsburger Curt Frenzel Stadion verspielten die Ingolstädter eine 2:0-Führung, für die Michel Periard (21. Minute) und Derek Hahn (48.) gesorgten hatten.

Sergio Somma (53.), Gregory Moore (59.) und erneut Somma (63.) schossen die Panther noch zu einem Erfolg nach Verlängerung.

Die Tabelle der DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung