Nach Tod von Derek-Boogaard

Anklage gegen Bruder Aaron abgewiesen

SID
Freitag, 07.10.2011 | 13:00 Uhr
Der ehemalige NHlL-Star Derek Boogaard starb in der Folge einer Überdosis Schmerzmittel
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Eine im Zusammenhang mit dem Tod von NHL-Stürmer Derek Boogaard stehende Anklage gegen dessen Bruder Aaron ist von einem Richter abgewiesen worden.

Der 25-Jährige war beschuldigt worden, seinem älteren Bruder ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel verschafft zu haben.

Derek Boogaard, Angreifer der New York Rangers aus der nordamerikanischen Eishockey-Profliliga NHL, war im Mai an einem tödlichen Cocktail aus Medikamenten und Alkohol gestorben.

Bruder soll Pillen entsorgt haben

Gegen Aaron Boogaard läuft allerdings noch eine weitere Anklage. Der Kanadier soll nach dem Tod seines Bruders Pillen in der Toilette entsorgt haben.

Nach Boogaard waren in Rick Rypien (Winnipeg Jets) und Wade Belak (Nashville Predators) zwei weitere NHL-Profis tot aufgefunden worden. Alle drei Spieler hatten immer wieder mit persönlichen Problemen zu kämpfen gehabt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung