Eishockey

Hamburg gibt elf Spielern den Laufpass

SID
Neben Goalie Domenic Bartels müssen zehn weitere Spieler die Hamburg Freezers verlassen
© Getty

Nach dem zweiten Verpassen der Playoffs in Folge hat bei den Hamburg Freezers das große Reinemachen eingesetzt.

Nach dem zweiten Verpassen der Playoffs in Folge hat bei den Hamburg Freezers das große Reinemachen eingesetzt. Die Norddeutschen gaben am Wochenende gleich elf Spielern den Laufpass.

Sportdirektor Stephane Richer informierte am Sonntag die Torhüter Daniel Taylor und Domenic Bartels, die Verteidiger JP Côté, Matt Cohen, Mats Trygg, Alexander Dück, Sean Curry und Alexander Dotzler sowie die Stürmer Michel Ouellet, Chad Bassen und Joey Tenute darüber, dass sie für die kommende DEL-Saison keine Verträge erhalten.

Kleinerer Kader für die neue Saison geplant

"Wir haben uns die Entscheidungen nicht leicht gemacht. Allerdings haben einige Spieler nicht das gezeigt, was wir von ihnen erwartet haben. Andere passen nicht in unser Konzept für die Zukunft", sagte Richer: "Zudem wollen wir mit einem kleineren Kader in die kommende Saison gehen." Alexander Barta wurde bereits am Dienstag mitgeteilt, dass er die Freezers verlassen muss.

Neue Verträge unterzeichneten dagegen Garrett Festerling und Patrick Traverse. Beide Spieler waren vor einem Jahr nach Hamburg gewechselt und hatten in ihrer Debütsaison überzeugt. Insgesamt haben die Freezers derzeit 14 Spieler unter Vertrag.

Mehr zur DEL bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung