3:2-Sieg im Penaltyschießen gegen Köln

Eisbären bleiben an der Spitze

SID
Freitag, 21.01.2011 | 22:50 Uhr
Denis Pederson von den Eisbären Berling traf im Penaltyschießen gegen die Kölner Haie
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Spitzenreiter Eisbären Berlin hat die Tabellenführung in der DEL dank eines 3:2 im Penaltyschießen gegen die Kölner Haie verteidigt. Der EHC Wolfsburg besiegte die Straubing Tigers.

Die Eisbären Berlin haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erfolgreich verteidigt. Der viermalige deutsche Meister bezwang die Kölner Haie am 44. Spieltag mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen und führt mit 70 Punkten vor dem EHC Wolfsburg (69), der 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) bei den Straubing Tigers gewann.

Auf den dritten Platz rutschten die Krefeld Pinguine durch ein 0:1 nach Penaltyschießen gegen die Adler Mannheim ab. In einem Duell aus dem Tabellenmittelfeld setzten sich die Nürnberg Ice Tigers mit 5:2 (2:0, 2:1, 1:1) gegen Titelverteidiger Hannover Scorpions durch. Die Augsburger Panther unterlagen dem ERC Ingolstadt in einer Nachholbegegnung vom 15. Spieltag vor heimischer Kulisse mit 4:6 (0:1, 1:3, 3:1).

Die Iserlohn Roosters verließen den letzten Tabellenplatz durch ein 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) bei Aufsteiger EHC München und sind mit 48 Punkten vor Augsburg, Köln (beide 47) und den Hamburg Freezers (46) Elfter. Hamburg trat erst am Freitagabend gegen die Düsseldorfer EG an und konnte die Rote Laterne an Köln weiterreichen.

Berlin lag vor dem Schlussdrittel 0:2 zurück und kam durch Alexander Weiß (42.) und Andre Rankel (43.) zum Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwandelte Denis Pederson.

Augsburger Panther holen Amerikaner Zingoni

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung