1:2-Niederlage gegen Slowakei

Eishockey-Junioren verlieren zweites WM-Spiel

SID
Dienstag, 28.12.2010 | 10:29 Uhr
Nach zwei Spielen schon am Boden? Laurin Braun legt bislang mit der U 20 Bauchlandungen hin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der deutsche Eishockey-Nachwuchs schlittert bei der U-20-WM in den USA der Relegation entgegen. In der zweiten Partie setzte es ein 1:2 nach Verlängerung gegen die Slowakei.

Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U-20-WM in den USA auch ihr zweites Spiel verloren und können als Tabellenletzter der Gruppe A die Relegationsrunde kaum noch vermeiden.

Die Mannschaft von Bundestrainer Ernst Höfner unterlag der Slowakei trotz einer bravourösen Leistung mit 1:2 in der Verlängerung und hat nach dem 3:4 zum Auftakt gegen die Schweiz kaum noch Chancen, die Endrunde der besten Sechs zu erreichen.

Nach dem 1:0 der Slowakei durch Richard Panik und dem Ausgleich durch den Kölner Rechtsaußen Norman Hauner stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Für die deutsche Mannschaft wäre durchaus mehr drin gewesen, unter anderem scheiterte Tom Kühnhackl 56 Sekunden vor Ende des ersten Drittels mit einem schwach geschossenen Penalty an dem glänzend aufgelegten slowakischen Torhüter Dominik Riecicky.

Marek Hvnik gelingt entscheidender Treffer

Den entscheidenden Treffer für die Slowakei erzielte Marek Hvnik, der nach 3:39 Minuten der Verlängerung einen perfekten Diagonalpass des überragenden Panik ins deutsche Tor verlängerte.

Die nächsten deutschen Gegner in der Vorrundengruppe A sind Finnland am Mittwoch (21.30 MEZ) und Gastgeber USA am Donnerstag (Fr. 01.00 MEZ). Für die DEB-Auswahl geht es nach dem Wiederaufstieg gleich wieder um den Klassenerhalt. Die letzten beiden Teams jeder Gruppe müssen in die Relegation, in der zwei von vier Mannschaften absteigen.

"Wir müssen mindestens Achter werden, weil dieses Jahr zum letzten Mal zwei Mannschaften absteigen", sagte DEB-Sportdirektor Franz Reindl: "Danach wird es leichter, dann gibt es nur noch einen Absteiger."

Nachwuchsstar Tom Kühnhackl im Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung