Dienstag, 28.12.2010

1:2-Niederlage gegen Slowakei

Eishockey-Junioren verlieren zweites WM-Spiel

Der deutsche Eishockey-Nachwuchs schlittert bei der U-20-WM in den USA der Relegation entgegen. In der zweiten Partie setzte es ein 1:2 nach Verlängerung gegen die Slowakei.

Nach zwei Spielen schon am Boden? Laurin Braun legt bislang mit der U 20 Bauchlandungen hin
© Getty
Nach zwei Spielen schon am Boden? Laurin Braun legt bislang mit der U 20 Bauchlandungen hin
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U-20-WM in den USA auch ihr zweites Spiel verloren und können als Tabellenletzter der Gruppe A die Relegationsrunde kaum noch vermeiden.

Die Mannschaft von Bundestrainer Ernst Höfner unterlag der Slowakei trotz einer bravourösen Leistung mit 1:2 in der Verlängerung und hat nach dem 3:4 zum Auftakt gegen die Schweiz kaum noch Chancen, die Endrunde der besten Sechs zu erreichen.

Nach dem 1:0 der Slowakei durch Richard Panik und dem Ausgleich durch den Kölner Rechtsaußen Norman Hauner stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Für die deutsche Mannschaft wäre durchaus mehr drin gewesen, unter anderem scheiterte Tom Kühnhackl 56 Sekunden vor Ende des ersten Drittels mit einem schwach geschossenen Penalty an dem glänzend aufgelegten slowakischen Torhüter Dominik Riecicky.

Marek Hvnik gelingt entscheidender Treffer

Den entscheidenden Treffer für die Slowakei erzielte Marek Hvnik, der nach 3:39 Minuten der Verlängerung einen perfekten Diagonalpass des überragenden Panik ins deutsche Tor verlängerte.

Die nächsten deutschen Gegner in der Vorrundengruppe A sind Finnland am Mittwoch (21.30 MEZ) und Gastgeber USA am Donnerstag (Fr. 01.00 MEZ). Für die DEB-Auswahl geht es nach dem Wiederaufstieg gleich wieder um den Klassenerhalt. Die letzten beiden Teams jeder Gruppe müssen in die Relegation, in der zwei von vier Mannschaften absteigen.

"Wir müssen mindestens Achter werden, weil dieses Jahr zum letzten Mal zwei Mannschaften absteigen", sagte DEB-Sportdirektor Franz Reindl: "Danach wird es leichter, dann gibt es nur noch einen Absteiger."

Nachwuchsstar Tom Kühnhackl im Interview

Das könnte Sie auch interessieren
Eine Bearbeitung der Lizenzanträge wird bis voraussichtlich Juni abgeschlossen sein

Alle DEL und DEL2-Klubs reichen Lizenzunterlagen fristgerecht ein

Bei der Heim-WM gab's für die DEB-Junge eine knappe Niederlage gegen Kanada

WM: Deutschland 2018 erneut gegen Kanada & USA

Schweden krönt sich nach Penalty-Krimi gegen Kanada zum Weltmeister

Schweden stößt Kanada vom WM-Thron


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DEL-Champion 2017/2018?

München
Wolfsburg
Mannheim
Berlin
Köln
Nürnberg
Ein anderer Verein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.