Sieg gegen Adler Mannheim

EHC Wolfsburg wieder Tabellenführer

SID
Dienstag, 14.12.2010 | 22:05 Uhr
Robbie Bina (r.) erzielte den Siegtreffer für den EHC Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der EHC Wolfsburg hat die Tabellenspitze in der DEL zurückerobert. Die Niedersachsen gewann in einem Spiel der 30. Runde mit 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) bei DEL-Rekordmeister Adler Mannheim.

Die Niedersachsen gewann in einem Spiel der 30. Runde mit 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) bei DEL-Rekordmeister Adler Mannheim und haben mit 51 Punkten die bessere Tordifferenz als die Düsseldorfer EG.

Das Siegtor erzielte Robbie Bina in der 47. Minute im Powerplay. Markus Kink hatte die Adler früh in Führung gebracht (3.), Jeff Hoggan (7.) wenig später ausgeglichen.

Start nach Maß

Einen Start nach Maß hatte im ersten Spiel nach seiner Rückkehr an die Bande Doug Mason mit den Iserlohn Roosters.

Der Nachfolger des am Montag entlassenen Trainers Uli Liebsch sah einen 2:1-(1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0)-Sieg nach Penaltyschießen bei den Hamburg Freezers, die damit weiter Tabellenschlusslicht bleiben.

Den entscheidenden Penalty für Iserlohn, das sich mit 30 Punkten auf den elften Platz verbesserte, verwandelte Nationalspieler Michael Wolf.

Die DEL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung