Wolfsburg patzt gegen Hamburg

DEG bleibt an der Tabellenspitze

SID
Sonntag, 19.12.2010 | 21:30 Uhr
Die DEG bleibt nach der Pleite des EHC Wolfsburg weiter an der Tabellenspitze der DEL
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die Düsseldorfer EG steht auch nach dem 33. Spieltag an der Tabellenspitze der DEL. Der achtmalige deutsche Meister profitierte dabei von einem Ausrutscher des EHC Wolfsburg.

Die Düsseldorfer EG hat ihren Höhenflug in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit dem neunten Sieg in Serie fortgesetzt und die Tabellenführung ausgebaut. Am 33. Spieltag gewann der achtmalige deutsche Meister das rheinische Derby bei den Krefeld Pinguinen mit 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung und hat 56 Punkte auf dem Konto. Connor James (62.) sorgte für die Entscheidung.

Hinter Düsseldorf folgt der EHC Wolfsburg (54), der ebenfalls in die Verlängerung musste und 3:4 (1:0, 1:1, 1:2, 0:1) gegen die Hamburg Freezers verlor. Mit einem Sieg in der regulären Spielzeit hätten die Niedersachsen an der DEG vorbeiziehen können.

Haie schlagen Eisbären im Penaltyschießen

Dritter bleibt Krefeld (48) vor den Eisbären Berlin (47), die 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Kölner Haie verloren. Trotz des Erfolges in der Hauptstadt ist Köln mit 32 Punkten weiterhin Letzter.

Den Sturz ans Tabellenende vermieden die Iserlohn Roosters durch ein 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) beim ERC Ingolstadt. Aufsteiger EHC München zog durch ein 6:4 (2:2, 1:1, 3:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers mit jetzt 45 Zählern an den Franken vorbei und ist Siebter. DEL-Rekordchampion Adler Mannheim feierte beim 4:2 (2:0, 2:2, 0:0) gegen Vizemeister Augsburger Panther den zweiten Sieg hintereinander und liegt mit 46 Punkten auf Platz fünf. Augsburg (32) rutschte auf den zwölften Rang ab.

In Berlin verwandelte Philip Gogulla den entscheidenden Penalty uns stellte den Kölner Sieg sicher. Den Erfolg der Hamburger, die sich mit 33 Zählern auf den elften Platz verbesserten, machte Rainer Köttstorfer in der Overtime nach 3:57 Minuten perfekt. Bereits am Freitag hatte der deutsche Nationalspieler die Freezers gegen den EHC München zum Sieg geschossen.

DEG verdrängt Wolfsburg von der Spitze

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung