DEL, 20. Spieltag

Nürnberg löst Mannheim als Tabellenführer ab

SID
Montag, 01.11.2010 | 21:47 Uhr
Thomas Dolak konnte die Niederlage der Hannover Scorpions nicht verhindern
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die Nürnberg Ice Tigers haben durch einen Sieg im Klassiker gegen Adler Mannheim die Tabellenspitze der DEL erobert.

Die Franken gewannen die Neuauflage der Finalserien von 1999 und 2007 mit 3:0 (0:0, 3:0, 0:0) und zogen mit 33 Punkten an Meister Hannover Scorpions (32) vorbei. Mannheim (27) rutschte durch die dritte Niederlage in Folge auf Platz sieben ab.

Nürnberg profitierte beim Sturm an die Spitze von einem Ausrutscher des Titelverteidigers aus Hannover. Die Niedersachsen unterlagen den Krefeld Pinguinen nach zuvor vier Siegen in Folge und trotz einer 2:0-Führung noch 5:6 (2:1, 1:4, 2:1).

Einen erneuten Rückschlag gab es für den EHC München (29). Der stark in die Saison gestartete Aufsteiger musste beim 0:5 (0:0, 0:2, 0:3) gegen die Iserlohn Roosters (19) die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und steckt weiter auf dem fünften Platz fest. Mann des Tages war Nationalspieler Michael Wolf mit drei Treffern.

Rückschlag für den EHC

Am Tabellenende treten die Kölner Haie weiter auf der Stelle. Der achtmalige Meister verlor zwei Tage nach dem Derbysieg gegen Düsseldorf das Heimspiel gegen die Straubing Tigers 3:6 (2:1, 1:2, 0:3) und behält mit nur 16 Punkten die Rote Laterne.

Auch eine 2:0-Führung und das vierte Tor von Neuzugang John Tripp im erst dritten Spiel konnte die erneute Pleite nicht verhindern. Im Duell zweier bislang enttäuschender Teams setzte sich der ERC Ingolstadt 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gegen die Hamburg Freezers durch.

Die Oberbayern (22), die zuvor vier Heimniederlagen in Folge kassierte hatten, schubsten die Hamburger (18) damit auf den vorletzten Tabellenplatz.

Der 20. Spieltag der DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung