Sieg gegen Kanada bei Deutschland-Cup

DEB-Überraschungssieg zum Auftakt

SID
Freitag, 12.11.2010 | 23:15 Uhr
Die DEB-Auswahl holte bei der Weltmeisterschaft den vierten Platz
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
Premiership
Saracens -
Wasps

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat beim Deutschland-Cup in München einen überraschenden 4:3-Auftaktsieg gegen Kanada gefeiert. Patrick Reimer markierte den Siegtreffer.

Mit einem überraschenden und überzeugenden Sieg gegen Team Kanada ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in den 21. Deutschland-Cup gestartet.

Vor 7500 begeisterten Zuschauern in der Münchner Olympiahalle besiegte die unerfahrene Auswahl von Bundestrainer Uwe Krupp die Vertretung des Eishockey-Mutterlandes in einem unterhaltsamen und phasenweise sehr turbulenten Spiel mit 4:3 (3:0, 1:3, 0:0). Den Siegtreffer erzielte Patrick Reimer von den DEG Metro Stars bereits im zweiten Drittel.

Krupp: "Wir haben gekämpft"

Der Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ist sechs Monate nach dem sensationellen vierten Platz bei der WM im eigenen Land damit der erste Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung beim Deutschland-Cup gelungen.

Am Samstag spielen die Deutschen zunächst gegen die Slowakei, wo im kommenden Mai die nächste WM stattfindet, am Sonntag zum Turnierabschluss gegen die Schweiz, die zum Turnierauftakt die Slowaken mit 2:0 besiegt hatte. "Das war ein guter Start ins Turnier. Wir haben dagegengehalten, wir haben gekämpft. Wir sind bereit für das nächste Spiel", sagte Krupp.

Wolf scheitert mit Penalty

Patrick Hager (9.), Kai Hospelt (13.) und Alexander Weiss (15.) sorgten gegen Team Kanada, das sich unter der Regie der lebenden Legende Mark Messier ausschließlich aus Profis der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zusammensetzt, in einem furiosen ersten Drittel der deutschen Mannschaft zunächst für eine klare Führung.

Nachdem Kapitän Michael Wolf, in seinem 89. Länderspiel dienstältester deutscher Spieler, mit einem Penalty an Torhüter Fred Brathwaite vom DEL-Klub Adler Mannheim gescheitert war (21.), wurde das zweite Drittel turbulent.

Reimer trifft zur Führung

Nathan Robinson von Adler Mannheim und Tyler Bouck vom ERC Ingolstadt verkürzten gegen WM-Star Dennis Endras innerhalb von 52 Sekunden auf 3:2 (28. und 29.). Nach dem Ausgleich durch Mario Scalzo von Adler Mannheim (33.) traf Reimer nur 24 Sekunden später zur erneuten Führung (33.).

Dabei blieb es auch nach einem verbissen geführten Schlussdrittel. Am Ende feierten die Anhänger den 23. Sieg gegen eine kanadische Auswahl im 126. Vergleich. "Die Mannschaft hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir waren am Ende doch recht souverän", sagte Siegtorschütze Reimer, dem Bundestrainer Krupp eine "großartige" Leistung bescheinigte.

Messier: "Zu viele Fehler gemacht"

Beim Deutschland-Cup kann Krupp nur acht Spieler aufbieten, die im Mai nur knapp eine Medaille bei der WM verpasst hatten. Doch seine Mannschaft, in der gegen Kanada immerhin sechs Länderspiel-Neulinge standen, machte mit viel Tempo und großer Einsatzbereitschaft da weiter, wo das WM-Team vor einem halben Jahr aufgehört hatte.

Auch vom Durchhänger im zweiten Drittel ließen sich die Deutschen nicht beirren. "Wir haben insgesamt zu viele Fehler gemacht. Wir haben schlechte Entscheidungen getroffen, wenn wir den Puck hatten", sagte Kanadas Coach Messier.

Schweizer Sieg gegen Slowakei

Die Nationalmannschaft der Schweiz hatte zuvor am Nachmittag das Auftaktspiel des Turniers gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Sean Simpson setzte sich mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gegen die Slowakei durch.

In einer eher zerfahrenen Begegnung ohne große Höhepunkte trafen Julien Sprunger (39.) und Damien Brunner (51.) für den zweimaligen Turniersieger, der zunächst die Tabellenführung übernahm.

Darin Olver: "Ich fühle mich als Deutscher"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung