Adler jetzt Tabellenführer

Mannheim gewinnt im Penaltyschießen

SID
Dienstag, 21.09.2010 | 22:38 Uhr
Yannic Seidenberg (M.) kam 2009 aus Ingolstadt zu Mannheim
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga die Tabellenführung übernommen. Der Rekordmeister gewann im Penaltyschießen gegen den EHC Wolfsburg mit 2:1.

Die Adler Mannheim haben sich in der DEL an die Tabellenspitze gesetzt. Gegen EHC Wolfsburg gewann der DEL-Rekordmeister im Penaltyschießen 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0), den entscheidenden Treffer erzielte Yannic Seidenberg.

Die einzigen Tore in der regulären Spielzeit fielen vor 6021 Zuschauern im ersten Drittel. Jan-Axel Alavaara brachte die Gäste in Überzahl in Führung (11.), Justin Papineau konnte ebenfalls mit einem Powerplay-Tor für die Adler ausgleichen (17.).

Ingolstadt: Greilinger fällt lange aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung