DEL

Neue Hoffnung für Frankfurt Lions

SID
Dienstag, 22.06.2010 | 19:07 Uhr
Die Frankfurt Lions dürfen wieder auf eine Rettung hoffen
© Getty
Advertisement
Supercopa
Live
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die Frankfurt Lions sehen im Kampf um ihre Lizenz wieder Licht am Ende des Tunnels. Der DEL-Klub hofft mit Hilfe der Stadt Frankfurt auf eine Rettung in letzter Sekunde.

Im Kampf um die Lizenz für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) dürfen die Frankfurt Lions auf eine Rettung in letzter Sekunde hoffen. Mit der Stadt Frankfurt sind die Verantwortlichen übereingekommen, umgehend eine schriftliche und belastbare Lösung zu erarbeiten, die den Lions die nötige Unterstützung für den Nachweis der wirtschaftlichen Tragfähigkeit im Rahmen des Lizenzprüfungsverfahrens zu Teil werden lässt.

Außerdem haben die Gesellschafter des Vereins entschieden, eine Bürgschaft in Höhe eines siebenstelligen Betrages zu erteilen, welche als unabdingbare Grundvoraussetzung für die Lizenzerteilung durch die DEL zu sehen ist.

Trotzdem klafft immer noch eine Lücke im Etat von rund 1,5 Millionen Euro. Bis zur entscheidenden Sitzung am Mittwoch wollen die Lions in Gesprächen mit weitere Investoren, Sponsoren und Unterstützern die Schließung der noch bestehenden Finanzierungslücke erzielen. Der Etat für die kommende Saison wurde bereits um mehr als 20 Prozent von 5 auf 3,8 Millionen Euro gekürzt.

Düsseldorf verpflichtet James

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung