Eishockey

Frankfurter Lizenz-Frist bis Dienstag

SID
Mittwoch, 16.06.2010 | 17:26 Uhr
Die Frankfurter Lions um Jeff Ulmer hoffen auf eine Lösung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die Frankfurt Lions haben den Kampf um die Lizenz für die kommende Saison noch nicht verloren. Der DEL-Aufsichtsrat gewährte den Hessen eine Frist bis zum kommenden Dienstag.

Die Frankfurt Lions aus der Deutschen Eishockey Liga haben im Kampf um ihre Lizenz für die kommende Saison bis Dienstag (22. Juni) Zeit, ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit ultimativ nachzuweisen.

Dies ist das Ergebnis einer Anhörung der Löwen im Rahmen des DEL-Lizenzierungsverfahrens am Mittwoch vor dem DEL-Aufsichtsrat.

Die Hessen drücken derzeit Schulden von 2,2 Millionen Euro. Der Etat für die kommende Saison wurde bereits um mehr als 20 Prozent von 5 auf 3,8 Millionen Euro gekürzt. Ein Großteil der aktuellen Verbindlichkeiten muss bis zum 20./21. Juni getilgt werden.

Stadt Frankfurt will helfen

Zuletzt waren Gespräche mit der Stadt Frankfurt negativ verlaufen, die aber inzwischen ihre Absicht bekundet hat, dem Verein helfen zu wollen.

In dem Dokument der Stadt, das den Lions vorliegt, wird eine mögliche Unterstützung erst nach Klärung der aktuellen finanziellen Lage in Aussicht gestellt. Dies sieht die DEL als nicht ausreichend an.

Damit bleiben den Frankfurt Lions nur noch wenige Tage, um die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen. Gleichzeitig laufen weiter Gespräche mit möglichen neuen Investoren und Sponsoren.

EHC München darf wieder hoffen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung