EHC München erhält keine DEL-Lizenz

SID
Samstag, 15.05.2010 | 21:46 Uhr
Pat Cortina und sein Team aus München bekommen keine Lizenz für die DEL
© Imago

Zweitliga-Meister EHC München erhält keine Lizenz für die DEL. Trotz einer Fristverlängerung hat der EHC weder alle Unterlagen noch eine Sicherheitsleistung eingereicht.

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat dem EHC München die Erteilung einer Lizenz für die höchste deutsche Spielklasse verweigert.

Wie die DEL am Samstag in einer offiziellen Mitteilung bekannt gab, hat der Zweitliga-Meister trotz einer Fristverlängerung keine "vollständigen Bewerbungsunterlagen" für die Saison 2010/2011 eingereicht.

Sicherheitsleistung nicht eingebracht

Außerdem wurde die Sicherheitsleistung bislang noch nicht eingebracht.

Die ursprüngliche Frist zu Einreichung der Bewerbungsunterlagen endete am 30. April und wurde nochmals bis zum 11. Mai verlängert.

"Dem Klub wurden in den letzten Monaten mehrfach die Lizenzerteilungsvoraussetzungen mitgeteilt, ebenso wurden die entsprechenden Rechtsgrundlagen zugänglich gemacht. Insbesondere wurde die Sicherheitsleistung in Höhe von 816.000,00 Euro für die Übernahme eines Geschäftsanteils an der Ligagesellschaft und dem Erwerb einer Lizenz bis heute nicht erbracht", hieß es in der DEL-Mitteilung.

"Daher war seitens der Ligagesellschaft der Abschluss eines Lizenzvertrages mit der EHC München Spielbetriebs GmbH abzulehnen."

Alle News zum Eishockey

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung