Samstag, 08.05.2010

Eishockey-WM

Krupp gönnt Goalie Endras eine Pause

Torwart Dennis Endras wird beim zweiten Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft am Montag gegen Finnland nicht spielen. Dimitrij Kotschnjew und Rob Zepp stehen bereit.

Dennis Endras (r.) machte gegen die USA ein ganz starkes Spiel
© Getty
Dennis Endras (r.) machte gegen die USA ein ganz starkes Spiel

Bundestrainer Uwe Krupp wird Torhüter Dennis Endras im zweiten WM-Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft am Montag gegen Finnland in Köln eine Pause verordnen. "Dennis hat gut gespielt. Aber gegen Finnland würde er unter Dauerbeschuss stehen. Er wird wieder gegen Dänemark spielen, da brauchen wir einen Torwart, der fit ist", sagte Krupp nach dem Training am Samstag in der Kölner Arena, einen Tag nach dem überraschenden 2:1-Sieg nach Verlängerung vor 77.803 Zuschauern in der Arena auf Schalke.

Damit wird gegen Finnland entweder Dimitrij Kotschnjew (Spartak Moskau) oder Rob Zepp (Eisbären Berlin) das Tor der deutschen Mannschaft hüten. Auf wen die Wahl fällt, will Uwe Krupp nach dem Training am Sonntagmittag bekannt geben.

Krupp: "Finnen spielen noch schneller"

Bei der Einheit am Samstag rund 20 Stunden nach dem Traumstart vor der Weltrekordkulisse herrschte eine gelöste, aber konzentrierte Atmosphäre. Zu Finnland meinte Krupp: "Die Finnen spielen noch schneller als die Amerikaner."

In Bezug auf Nachnominierungen für die Zwischenrunde hielt sich Krupp bedeckt. Christian Ehrhoff wäre ein Kandidat, weil der Verteidiger mit den Vancouver Canucks in den Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL vor dem Aus steht. Die Canucks liegen im Viertelfinale mit 1:3 gegen die Chicago Blackhawks zurück.

"Wir beobachten die NHL-Play-offs sehr genau, auch schon aus reinem Interesse. Aber wir diskutieren über derartige Dinge nicht, wir konzentrieren uns auf das Spiel gegen Finnland", sagte Krupp.

Deutschland schlägt die USA

Bilder des Tages - 8. Mai
Dem Sonnenuntergang entgegen: Die amerikanische Kunstspringerin Abby Johnston trainiert für den AT&T Spring-Grand-Prix der USA
© Getty
1/7
Dem Sonnenuntergang entgegen: Die amerikanische Kunstspringerin Abby Johnston trainiert für den AT&T Spring-Grand-Prix der USA
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs.html
I believe I can fly: Nic Naitanui von den Eagles und Brent Renouf von den Hawks fliegen im NRL-Spiel ihrer beiden Teams sogar synchron
© Getty
2/7
I believe I can fly: Nic Naitanui von den Eagles und Brent Renouf von den Hawks fliegen im NRL-Spiel ihrer beiden Teams sogar synchron
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=2.html
Bis einer weint: Antonio McDyess und Jason Richardson streiten sich im NBA-Playoff-Viertelfinale zwischen den San Antonio Spurs und den Phoenix Suns um den Ball
© Getty
3/7
Bis einer weint: Antonio McDyess und Jason Richardson streiten sich im NBA-Playoff-Viertelfinale zwischen den San Antonio Spurs und den Phoenix Suns um den Ball
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=3.html
Mit dem Auto durch Mittelerde: Jari-Matti Latvala und Beifahrer Jarmo Lehtinen sind bei der WRC Rally in Neuseeland am Drehort der Herr-der-Ringe-Triologie ganz vorne mit dabei
© Getty
4/7
Mit dem Auto durch Mittelerde: Jari-Matti Latvala und Beifahrer Jarmo Lehtinen sind bei der WRC Rally in Neuseeland am Drehort der Herr-der-Ringe-Triologie ganz vorne mit dabei
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=4.html
Högschde Konzentration bei Lleyton Hewitt. Der Australier traf beim Davis Cup der asiatisch-ozeanischen Zone auf die Japaner Takao Suzuki und Go Soeda
© Getty
5/7
Högschde Konzentration bei Lleyton Hewitt. Der Australier traf beim Davis Cup der asiatisch-ozeanischen Zone auf die Japaner Takao Suzuki und Go Soeda
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=5.html
Kaum auseinander zu halten, die beiden: Beim NFL-Playoff-Halbfinale zwischen Vancouver und Chicago braucht es jede Unterstützung für die Kanadier
© Getty
6/7
Kaum auseinander zu halten, die beiden: Beim NFL-Playoff-Halbfinale zwischen Vancouver und Chicago braucht es jede Unterstützung für die Kanadier
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=6.html
Nicolas Ivanoff aus Frankreich genießt einen atemberaubenden Ausblick bei seinem Testflug vor dem Red Bull Air Race in Rio de Janeiro
© Getty
7/7
Nicolas Ivanoff aus Frankreich genießt einen atemberaubenden Ausblick bei seinem Testflug vor dem Red Bull Air Race in Rio de Janeiro
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0805/chicago-blackhawks-vancouver-canucks-lleyton-hewitt-paul-hanley-davis-cup-jason-richardson-phoenix-suns-mdyess-san-antonio-spurs,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.