Sonntag, 09.05.2010

WM, Vorrunde - Tag 3

Owetschkin trifft bei Russlands Auftaktsieg

Alex Owetschkin steuerte bei seinem ersten WM-Auftritt in Deutschland gleich einen Treffer zum Sieg der Russen bei. Die mussten beim 3:1-Erfolg über die Slowakei allerdings länger zittern, als ihnen lieb war. Auch Weißrussland und Schweden gewannen weniger deutlich, als das Ergebnis aussagt. Nur Tschechien fuhr einen klaren Sieg ein.

Alexander Frolov (l.) steht bei den Los Angeles Kings seit der Saison 2002/03 unter Vertrag
© Getty
Alexander Frolov (l.) steht bei den Los Angeles Kings seit der Saison 2002/03 unter Vertrag

Gruppe A in Köln

Weißrussland - Kasachstan 5:2 (0:0, 2:2, 3:0)

Nach 31 Minuten sah es gar nicht gut aus für den Olympia-Neunten Weißrussland. Kasachstan hatte durch Dmitri Dudanev und Vladimir Antipin vorgelegt. Doch drei Minuten später hieß es 2:2 (Dmitri Meleshko, Mikhail Stefanovich) und das Spiel war gedreht.

Im Schlussdrittel brachten dann Aleksei Kalyuzhniy, Ruslan Salei und Sergei Demagin den Sieg nach Hause.

Slowakei - Russland 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin sorgte zwei Tage nach dem Weltrekord-Eröffnungsspiel in Gelsenkirchen für die zweite große Party bei der WM in Deutschland. Der Weltklassestürmer wurde am Sonntagabend von 18.522 Zuschauern in der ausverkauften Arena in Köln begeistert empfangen und bedankte sich bei seinen Fans mit einem Tor beim 3:1-Sieg von Titelverteidiger Russland gegen Ex-Weltmeister Slowakei.

Der Kapitän der Washington Capitals, der seinen Frust über das Erstrunden-Aus in den NHL-Play-offs mit dem Gewinn des WM-Titels lindern will, traf in der 30. Minute mit einem trockenen Handgelenkschuss nach einem gewonnenen Bully durch Sturmpartner Sergej Fedorow. Für Owetschkin", der an seiner fünften A-WM teilnimmt, war es das insgesamt 19. WM-Tor.

Statistik: Top-Torschützen und Top-Torhüter der WM

Der Rekord-Weltmeister, der durch Maxim Afinogenow in Führung ging (15.), war in seinem ersten Spiel nicht überragend, aber über weite Strecken die dominierende Mannschaft. Dennoch ergab sich die Slowakei, bei der neben nur drei NHL-Legionären auch Ivan Ciernik von den Kölner Haien spielte, keineswegs in ihr Schicksal, hatte vor allem im Schlussabschnitt gute Möglichkeiten und kam durch Ivan Majesky (44.) auch verdientermaßen zum Tor-Erfolg. Den Schlusspunkt für die Russen setzte Wiktor Koslow (60.).

Als Owetschkin eine halbe Stunde vor Spielbeginn zum Aufwärmen das Eis betrat, brach bereits ein erster Jubel-Orkan aus. Mehrere tausend russische Fans in der Halle sorgten mit ihren bekannten "Scheibu, Scheibu"-Rufen für eine prächtige Stimmung. Hoch in der Gunst das Fans standen aber der bereits 40 Jahre alte Fedorow, der in seiner mittlerweile beendeten NHL-Karriere 483 Tore erzielte, und Kapitän Ilja Kowaltschuk, der mit den New Jersey Devils in der ersten Play-off-Runde in der NHL gescheitert war.

Mehr zu Russland und allen anderen WM-Teilnehmern

Gruppe C in Mannheim

Tschechien - Frankreich 6:2 (2:0, 2:0, 2:2)

Ganze 44 Sekunden brauchte der Favorit um erstmals zuzuschlagen. Petr Hubacek traf nach Vorarbeit des großen Jaromir Jagr, der insgesamt auf drei Assists kam, aber ohne Treffer blieb.

Frankreich hatte dem elfmaligen Weltmeister (zuletzt 2005) nichts entgegen zu setzen. 41:22 hieß die Schussbilanz am Ende. Die Tore fielen zwangsläufig. Jiri Novotny erhöhte in Überzahl auf 2:0, Petr Gregorek und Karel Rachunek stellten im Mitteldrittel auf 4:0.

Nach Lukas Kaspars Treffer zum 5:0 waren dann die Franzosen an der Reihe, die durch Yorick Treille und Laurent Meunier verkürzen konnten. Jagr legte Miroslav Blatak in der Schlussminute den Endstand auf.

Norwegen - Schweden 2:5 (0:2, 1:0, 1:3)

Die Schweden mussten trotz einer frühen 2:0-Führung durch Matthias Weinhandl (7.) und Erik Karlsson (13.) hart um den Erfolg kämpfen. Vor 5022 Zuschauer in der Mannheimer Arena leisteten die Norweger überraschend starke Gegenwehr und kamen durch Patrick Thoresen (21.) und Henrik Solberg zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Doch Weinhandl mit seinen Treffern Nummer zwei und drei (48. und 58.) sowie Magnus Paajarvi Svensson (55.) brachten die Skandinavier wieder auf die Siegerstraße.

Alle Spiele, Ergebnisse und Tabellen

Die besten Bilder zum Eröffnungspiel GER - USA
Deutschland - USA 2:1 n.V.: Die Rekordkulisse (77.803 Zuschauer) in der Arena auf Schalke sorgte für eine beim Eishockey noch nie zuvor erlebte Stimmung
© Getty
1/10
Deutschland - USA 2:1 n.V.: Die Rekordkulisse (77.803 Zuschauer) in der Arena auf Schalke sorgte für eine beim Eishockey noch nie zuvor erlebte Stimmung
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel.html
Ein Großteil der Verantwortung kam Deutschlands Keeper Dennis Endras (r.) zu. Doch der stellte von Beginn an seine Klasse unter Beweis, hier pariert er gegen David Moss (l.)
© Getty
2/10
Ein Großteil der Verantwortung kam Deutschlands Keeper Dennis Endras (r.) zu. Doch der stellte von Beginn an seine Klasse unter Beweis, hier pariert er gegen David Moss (l.)
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=2.html
Sven Felski (r.) handelte sich als erster auf deutscher Seite eine Strafzeit ein, weil er seinen Gegenspieler über die Klinge springen ließ
© Getty
3/10
Sven Felski (r.) handelte sich als erster auf deutscher Seite eine Strafzeit ein, weil er seinen Gegenspieler über die Klinge springen ließ
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=3.html
Wer eine deutsche Abwehrschlacht erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Alexander Barta (r.) und Co waren von Anfang an bemüht, auch offensiv Akzente zu setzen
© Getty
4/10
Wer eine deutsche Abwehrschlacht erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Alexander Barta (r.) und Co waren von Anfang an bemüht, auch offensiv Akzente zu setzen
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=4.html
Durch eine disziplinierte und sehr engagierte Leistung der DEB-Auswahl kamen die US-Boys im ersten Drittel schon einmal ins Straucheln
© Getty
5/10
Durch eine disziplinierte und sehr engagierte Leistung der DEB-Auswahl kamen die US-Boys im ersten Drittel schon einmal ins Straucheln
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=5.html
Und dann ist es passiert! Michael Wolf (l.) brachte Deutschland in der 25. Minute mit 1:0 in Führung und feiert seinen Treffer mit Nicolai Goc
© Getty
6/10
Und dann ist es passiert! Michael Wolf (l.) brachte Deutschland in der 25. Minute mit 1:0 in Führung und feiert seinen Treffer mit Nicolai Goc
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=6.html
Bis zum Ende des zweiten Drittels fanden die Amis keine Mittel, um zum Ausgleich zu kommen. DEB-Torhüter Dennis Endras (r.) brachte seine Gegner teilweise zur Verzweiflung
© Getty
7/10
Bis zum Ende des zweiten Drittels fanden die Amis keine Mittel, um zum Ausgleich zu kommen. DEB-Torhüter Dennis Endras (r.) brachte seine Gegner teilweise zur Verzweiflung
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=7.html
Im letzten Drittel musste die deutsche Bank um Coach Uwe Krupp eine Sturmlauf der Amerikaner beobachten. Doch Deutschland verteidigte leidenschaftlich
© Getty
8/10
Im letzten Drittel musste die deutsche Bank um Coach Uwe Krupp eine Sturmlauf der Amerikaner beobachten. Doch Deutschland verteidigte leidenschaftlich
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=8.html
In der 49. Minute schlugen die Amis schließlich zurück - Ausgleich! Anschließend drückten die US-Boys auf das 2:1, doch Deutschland rettete sich in die Overtime
© Getty
9/10
In der 49. Minute schlugen die Amis schließlich zurück - Ausgleich! Anschließend drückten die US-Boys auf das 2:1, doch Deutschland rettete sich in die Overtime
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=9.html
Nach 21 Sekunden war die Overtime schon beendet. Schütz traf zum 2:1 und verwandelte die Arena in ein Tollhaus. Der erste WM-Sieg gegen die USA seit 17 Jahren war perfekt
© Getty
10/10
Nach 21 Sekunden war die Overtime schon beendet. Schütz traf zum 2:1 und verwandelte die Arena in ein Tollhaus. Der erste WM-Sieg gegen die USA seit 17 Jahren war perfekt
/de/sport/diashows/1005/Eishockey-WM/eishockey-weltmeisterschaft-wm-deutschland-usa-michael-wolf-arena-auf-schalke-dennis-endras-eroeffnungsspiel,seite=10.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.