Donnerstag, 20.05.2010

WM: Schweiz vs. Deutschland 0:1

Deutschland steht im Halbfinale!

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM im eigenen Land zum ersten Mal seit 57 Jahren den Sprung unter die besten Vier geschafft. Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp setzte sich im Viertelfinale gegen die Schweiz mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) durch und kann die erste WM-Medaille seit dem Silber von 1953 gewinnen. Im Halbfinale am Samstag (18.00 Uhr) trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) auf Weltmeister Russland.

Zwischen Deutschland und der Schweiz geht es immer extrem hart zur Sache
© Getty
Zwischen Deutschland und der Schweiz geht es immer extrem hart zur Sache

 

Mannheim1. Drittel2. Drittel3. DrittelOTErgebnis
Schweiz0000
Deutschland0101

 

60. Minute: Egal, jetzt kann endlich gefeiert werden! Dennis Endras (41 Saves) wird als bester Spieler ausgezeichnet. Jetzt kommt die Hymne! Gänsehaut! Am Samstag geht es um 18 Uhr gegen Russland (5:2 gegen Kanada)! Man muss sich echt kneifen!

60. Minute: Unfassbare Szenen! Nach dem Spiel gibt es eine wüste Massenschlägerei! Es fließt sogar Blut! Die Schweiz zeigt sich als ganz schlechter Verlierer und schlägt sogar auf die deutsche Bank! Co-Trainer Ernst Höfner schlägt zurück, es wird geprügelt, was das Zeug hält, unfassbare Szenen, es geht drunter und drüber!

60. Minute: Jetzt ist aber Schluss!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

60. Minute: Uups, zu früh, es geht noch eine Sekunde...

60. Minute: DAS SPIEL IST AUS! HALBFINALE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

60. Minute: Noch 59 Sekunden, Endras hat die Scheibe.

59. Minute: 1:24 Minuten noch. Auszeit Schweiz. Gerber geht vom Eis.

59. Minute: Noch 2 Minuten und Deutschland steht nach 57 Jahren wieder in einem WM-Halbfinale...

57. Minute: Noch 3:30 Minuten durchhalten... Nicht zu ertragen!

55. Minute: Schütz will zaubern, eleganter Move mit der Backhand, aber am Tor vorbei.

54. Minute: Was für eine brutale Chance für die Schweiz! Erst zum vierten Mal Pfosten und dann verpasst Brunner das völlig leere Tor! Riesenglück für Deutschland!

53. Minute: Schussverhältnis im Schlussdrittel: 13:3 Schweiz. Endras jetzt bei 35 Saves! Der Junge ist der Wahnsinn! Der muss direkt in die NHL!

51. Minute: Der Halbfinal-Countdown läuft. Noch 10 Minuten...

49. Minute: Schuss von der blauen Linie von Lemm, Duca nimmt den Rebound und stochert nach, aber Endras begräbt den Puck unter sich.

48. Minute: Man muss sich das mal vorstellen: Die DEB-Auswahl hat jetzt bald 7 Spiele absolviert - und dabei 9 Gegentore kassiert. Dafür gibt es nur ein Wort: unfassbar.

46. Minute: Die Schweiz hat sich jetzt endgültig erholt und drängt mit Macht auf den Ausgleich. Aber Endras ist auf dem Weg zum Shutout...

44. Minute: Aua! Ehrhoff bekommt die Scheibe voll ins Gesicht! Danach leistet er sich einen klaren Crosscheck, hätte eine Strafe sein müssen, aber die Schiris pfeifen es nicht.

42. Minute: Deutschland kommt wieder gut aus der Kabine und spielt aggressiv nach vorne. Genau richtig, bloß nicht die Schweizer jetzt kommen lassen.

41. Minute: Es geht weiter.

3. Drittel

40. Minute: 40 Minuten sind rum. Deutschland führt! Es sieht gut aus, verdammt gut!

39. Minute: Von den Schweizern kommt nichts mehr im Moment... Dafür hat Hospelt eine große Chance! Das war knapp! Hospelt macht ein tolles Spiel.

35. Minute: Unglaublich, wie die Deutschen jetzt spielen. Die Schweizer wissen gar nicht, wie ihnen geschieht.

33. Minute: Deutschland gibt weiter Gas und will gleich das zweite Tor nachlegen. Die Schweiz ist geschockt und schwimmt!

31. Minute: TOR für Deutschland! 0-1, Gogulla!

Sulzer bringt die Scheibe zum Tor, Gerber lässt nach vorne abprallen, Gogulla steht goldrichtig und bezwingt den Schweizer Keeper mit einem tollen Handgelenksschuss in den Winkel.

30. Minute: Überragender Shift der Ullmann-Reihe, die sich einige Top-Chancen erarbeitet. Immer, wenn man meint, die Schweiz ist überlegen, kommen die Deutschen stark zurück.

30. Minute: Die ersten Schweizer beginnen, den Kopf zu schütteln. Frust macht sich breit, weil Endras alles hält.

29. Minute: Die Schweiz übernimmt hier wieder das Kommando. Die DEB-Auswahl gerät stark unter Druck.

27. Minute: Ambühl mit einem gefährlichen Schuss, der den linken Pfosten noch streift. Da hat wieder ganz wenig gefehlt für die Schweizer.

25. Minute: Savary! Vor dem deutschen Tor brennt es lichterloh, aber der Puck will auch bei den Schweizern nicht reingehen. Knapp vorbei!

24. Minute: Rankel vor dem Tor frei, Schütz mit einem starken Pass, aber der Berliner scheitert schon wieder an Gerber. Rankel hätte heute schon locker zwei Tore machen können.

23. Minute: Zum Glück ist das Schweizer Powerplay auch nicht besser als das deutsche. Deutschland übersteht die Unterzahl relativ locker.

21. Minute: 2 Minuten für Marcel Goc (Crosscheck). Erste PP-Chance für die Schweiz jetzt.

21. Minute: Unfassbar!!! Goc gewinnt das Bully, Ehrhoff spielt sofort links rüber zu Rankel, aber der kommt nicht an Gerber vorbei. Nach 7 Sekunden eine fette Chance!

21. Minute: Es geht weiter. Noch 28 Sekunden Überzahl bleiben.

2. Drittel

20. Minute: Das erste Drittel ist vorbei. 0:0. Deutschland hat die letzten 4:32 Minuten in Überzahl gespielt und eine große Chance auf die Führung vergeben. Das Schweizer Penalty Killing ist aber auch exzellent, vor allem sehr aggressiv. Schussverhältnis des ersten Drittels: 12:6 Schweiz. Strafminuten: 27:0 Schweiz...

19. Minute: Oh mein Gott, Gogulla! Den kann man auch mal machen! Endlich mal eine gute Chance, aber in Überzahl will es weiter nicht klappen.

19. Minute: Drei Minuten des Powerplays sind schon rum...

16. Minute: Ehrhoff mit einem leichten Schubser gegen Plüss, der Schweizer verliert die Nerven und leistet sich einen Stockstich in die Weichteile, Ehrhoff geht zu Boden. Klare Sache: 5 Minuten + Spieldauer für Plüss!! Deutschland fünf Minuten in Überzahl!

15. Minute: Jetzt mal ein guter Wechsel der Goc-Reihe, die sich im Schweizer Drittel festsetzen kann. Sofort ist die Halle da.

13. Minute: Die DEB-Auswahl jetzt schon länger ohne gefährliche Aktion nach vorne, da muss mehr kommen.

11. Minute: Das Schussverhältnis (8:4 Schweiz) spiegelt den Spielverlauf gut wider, die Eidgenossen sind top ins Spiel gekommen und hier klar am Drücker.

10. Minute: Big Save Endras! Jenni wird perfekt bedient, aber der Schweizer scheitert aus kurzer Distanz am deutschen Keeper. Endras schon wieder überragend.

9. Minute: Zum ersten Mal wirbelt die Ambühl-Monnet-Brunner-Reihe das Krupp-Team etwas durcheinander, die Schweiz mit einer starken Phase. Deutschland kommt nicht aus dem eigenen Drittel raus.

7. Minute: Niemand greift Bezina an, der Schweizer Verteidiger zieht ab, aber Endras ist da. Die Schweiz versucht, Druck aufzubauen, aber Deutschland steht gut.

5. Minute: Kein überragendes Powerplay, nur einige Halbchancen, mehr nicht. Die Schweiz ist wieder komplett und hat weiter im ganzen Turnier noch kein einziges Powerplay-Tor zugelassen.

3. Minute: Erstes Powerplay für Deutschland. Bezina muss wegen Beinstellens in die Box.

2. Minute: Erstes Riesen-Ding für die Schweiz! Savary mit dem Schuss, Duca nimmt den Rebound und haut die Scheibe an den Pfosten!

1. Minute: 57 Sekunden gespielt, erster Schuss des DEB-Teams. Ullmann prüft Gerber, aber kein Problem für den Schweizer Goalie.

1. Minute: Los geht's! Das Spiel läuft!

1. Drittel

Vor dem Spiel: Deutschland heute übrigens zum ersten Mal seit dem Eröffnungsspiel wieder in den gelben Trikots... Und noch eine Info: Die Referees kommen aus Finnland (Laaksonen) und den USA (Sterns).

Vor dem Spiel: Im Mittelpunkt stehen natürlich auch heute wieder die beiden Goalies: Martin Gerber vs. Dennis Endras. Wer dieses Duell gewinnt, wird im Halbfinale stehen. Das DEB-Team muss vor allem auf die ersten beiden Reihen der Eidgenossen achten. In der ersten Linie steckt jede Menge Erfahrung (Rüthemann, Plüss), die zweite um Ambühl, Monnet und Brunner spielt ein absolut herausragendes Turnier.

Vor dem Spiel: Keine Überraschungen in der Lineup von Uwe Krupp. Philip Gogulla, der gegen die Slowakei Mitte des Spiels John Tripp in der dritten Reihe an der Seite von Kai Hospelt und Patrick Hager ersetzt hatte, beginnt wieder in der gleichen Linie. Tripp steht als 13. Stürmer auf dem Spielberichtsbogen. Auch bei der Schweiz gibt es keine großen Änderungen. Supertalent Nino Niederreiter, der zu Beginn der WM einige Spiele machen durfte, sitzt erneut nur auf der Tribüne.

 

Schweiz: Gerber - 1. Reihe: Vauclair, Seger - Deruns, Plüss, Rüthemann 2. Reihe: Du Bois, Josi - Ambühl, Monnet, Brunner 3. Reihe: Hirschi, Bezina - Savary, Duca, Lemm 4. Reihe: Helbling - Jenni, Christen, Trachsler; Romy

Deutschland: Tor: Endras 1. Reihe: Dietrich, Ehrhoff - Rankel, M. Goc, Schütz 2. Reihe: Krueger, Sulzer - Müller, Ullmann, Wolf 3. Reihe: Braun, Holzer - Hager, Hospelt, Gogulla 4. Reihe: N. Goc - Felski, Barta, Kreutzer; Tripp

Vor dem Spiel: Herzlich willkommen zum größten Spiel in der jüngeren deutschen Eishockey-Geschichte! Das DEB-Team kann mit einem Sieg gegen den Erzrivalen aus der Schweiz das Unmögliche schaffen und ins Halbfinale einziehen. Bei der Heim-WM! Wahnsinn wäre das!

DEB-Generalsekretär Franz Reindl im SPOX-Interview

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.