Eishockey

DEG trennt sich von Trainer Harold Kreis

SID
Harold Kreis war seit 2008 Trainer bei der DEG
© Getty

Die Düsseldorfer EG hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Harold Kreis getrennt. Manager Lance Nethery wird das Team bis zum Saisonende an der Bande betreuen.

Die Düsseldorfer EG hat sich zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga von ihrem Trainer Harold Kreis getrennt.

Nach acht Niederlagen aus den vergangenen elf Spielen sowie der Bekanntgabe des bevorstehenden Wechsels von Kreis zu Rekordmeister Adler Mannheim entschlossen sich die DEG-Verantwortlichen zu diesem Schritt.

Nethery wird Übergangscoach

Co-Trainer Mike Schmidt verlässt die DEG auf eigenen Wunsch. Manager Lance Nethery wird bis zum Saisonende die Mannschaft betreuen.

"Wir sehen uns zu diesem Schritt gezwungen, um kurz vor den Playoffs noch eine sportliche Wende einzuleiten. Es war in den vergangenen Spielen kein Aufwärtstrend in der Mannschaft zu erkennen", sagte Nethery.

Der Deutsch-Kanadier Kreis, der bei seinem Ex-Klub Mannheim bereits einen Vertrag bis 2012 ab der kommenden Spielzeit unterschrieben hat, war im Sommer 2008 nach Düsseldorf gewechselt und hatte den Klub in der vergangenen Saison zur Vize-Meisterschaft geführt.

Conti, Heid und Olver bleiben Panther

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung