Berlin souverän, Kölner Haie verlieren

SID
Sonntag, 14.03.2010 | 17:30 Uhr
Köln hatte die letzte Partie in Hamburg noch mit 4:1 gewinnen können
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga einen 4:0-Erfolg gegen die Nürnberg Ice Tigers eingefahren. Die Eisbären führen nun mit 117 Punkten vor Düsseldorf (90).

Spitzenreiter Eisbären Berlin fährt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiterhin Sieg um Sieg ein. Der bereits für das Play-off-Viertelfinale qualifizierte Meister feierte beim 4:0 am 57. Spieltag gegen die Nürnberg Ice Tigers den dritten Sieg in Folge.

Die Eisbären führen die Tabelle mit nun 117 Punkten vor Vizemeister Düsseldorfer EG (90) und Pokalsieger EHC Wolfsburg (89) an. Während die DEG beim Tabellenletzten Kassel Huskies 2:3 unterlag, gewann Wolfsburg bei den Krefeld Pinguinen 5:4. Die Ice Tigers bleiben mit 88 Punkten auf Platz fünf.

Im Rennen um die direkte Play-off-Qualifikation (Plätze 1-6) feierten die Hannover Scorpions einen wichtigen 2:1-Heimsieg gegen Rekordmeister Adler Mannheim.

Die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Hans Zach schob sich mit 87 Punkten auf den sechsten Platz vor, Mannheim (81) ist Achter.

Dagegen mussten die finanziell angeschlagenen Kölner Haie im Kampf um die Pre-Play-off-Plätze (7-10) eine bittere Niederlage hinnehmen.

Der von der Insolvenz bedrohte Ex-Meister musste sich bei den Hamburg Freezers 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben, liegt mit 74 Punkten auf Platz zehn nur fünf Zähler vor den Krefeld Pinguinen. Die Freezers (61) sind 13.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung