DEL

ERC Ingolstadt trennt sich von Trainer Manno

SID
Montag, 08.02.2010 | 17:53 Uhr
2009 wechselte Bob Manno von den Straubing Tigers zum ERC Ingolstadt
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der ERC Ingolstadt hat Trainer Bob Manno den Laufpass gegeben. Der DEL-Klub hatte am Sonntag beim 0:5 bei den Straubing Tigers die dritte Niederlage in Folge kassiert.

Der ERC Ingolstadt hat sich am Montag mit sofortiger Wirkung von Trainer Bob Manno getrennt. Laut einer Pressemitteilung reagierten die Ingolstädter damit "auf die unbefriedigende sportliche Entwicklung in den vergangenen Wochen".

"Die zuletzt gezeigten Leistungen der Mannschaft waren für uns alle nicht zufriedenstellend", sagte Sportdirektor Jim Boni: "Auch wenn es menschlich gesehen ein schwerer Schritt war, sahen wir uns gezwungen, zu handeln, um unsere Saisonziele nicht aus den Augen zu verlieren." Mannos Aufgaben übernimmt sein bisheriger Co-Trainer Greg Thomson.

Ingolstadt hatte am Sonntag beim 0:5 beim damaligen Vorletzten Straubing Tigers die dritte Niederlage in Folge kassiert und liegt zehn Spiele vor Ende der Hauptrunde nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Frankfurt Lions auf dem sechsten Rang, der zum direkten Einzug in die Play-offs berechtigt.

Am kommenden Freitag (19.30 Uhr) erwartet der ERC auf eigenem Eis die Kölner Haie, die als Achter sechs Punkte Rückstand auf Ingolstadt haben.

Nethery: "Holzer wird eine große Zukunft haben"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung