DEL

Trainer Stewart soll bei den Kölner Haien bleiben

SID
Montag, 18.01.2010 | 17:57 Uhr
Bill Stewart übernahm das Traineramt bei den Haien von Igor Pawlow
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Trainer Bill Stewart soll auch weiterhin beim DEL-Klub Kölner Haie an der Bande stehen. Der Coach und der Verein einigten sich mündlich auf einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Die Kölner Haie und Trainer Bill Stewart (52) haben sich mündlich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. "Wir sind uns in allen Punkten einig, jetzt müssen wir alles nur noch zu Papier bringen", sagte KEC-Geschäftsführer Thomas Eichin dem "Kölner Express".

Stewart soll in Köln einen Zwei-Jahres-Vertrag als General-Manager unterschreiben. Er wird damit Trainer und Sportdirektor des Klubs in einem bleiben.

Die Haie hatten Stewart am 2. Dezember als Nachfolger des erfolglosen Russen Igor Pawlow präsentiert. Stewart führte die Haie in den vergangenen Wochen von Platz 13 der DEL-Tabelle zurück in den Kampf um die Play-off-Plätze.

Nach acht Heimsiegen in Folge gab es am Sonntag gegen Berlin allerdings die erste Heimniederlage für den Kanadier.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung