DEL

Wörle nach Schulterverletzung außer Gefecht

SID
Sonntag, 03.01.2010 | 19:07 Uhr
Tobias Wörle spielt seit 2006 für die Frankfurt Lions
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Tobias Wörle wird den Frankfurt Lions wohl länger fehlen. Der 25 Jahre alte Angreifer kugelte sich nach einem Zusammenprall mit Sturmpartner Simon Danner die Schulter aus.

Eishockey-Profi Tobias Wörle von den Franfurt Lions droht eine längere Pause.

Der Angreifer war vor der Begegnung des 36. Spieltages der DEL am Sonntagabend gegen den EHC Wolfsburg beim Warmmachen so unglücklich mit seinem Sturmpartner Simon Danner zusammengeprallt, dass der 25-Jährige sich die Schulter auskugelte.

Während der zwei Jahre jüngere Danner nach einer kurzen Untersuchung im Krankenhaus zurück in die Halle kam und sogar spielte, musste Wörle im Hospital bleiben.

Eisbären Berlin souverän weiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung