DEL

Freezers pirschen sich an Platz zehn heran

SID
Donnerstag, 21.01.2010 | 21:49 Uhr
Francois Fortier spielt seit 2002 in der DEL, bei den Hamburg Freezers ist er seit 2005
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die Hamburg Freezers gießen weiter ihr zartes Play-off-Pflänzchen. Die Hansestädter setzten sich am 43. Spieltag im Nordderby gegen die Hannover Scorpions mit 2:0 durch.

Die Hamburg Freezers haben ihren Aufwärtstrend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auch im Nordderby gegen die Hannover Scorpions fortgesetzt und ihre Minimalchance auf das Erreichen der Vor-Play-offs gewahrt.

Die Tore und Interviews im Video

Durch das 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) und den dritten Sieg in Folge verbesserte sich der letztjährige Play-off-Viertelfinalist zumindest vorübergehend auf den 13. Rang der Tabelle.

Freezers: King und Fortier treffen

Zudem gewannen die Freezers nach zwei Niederlagen (4:5 und 1:5) das erste Derby der Saison gegen Hannover und verwehrten dem auswärts zuvor dreimal erfolgreichen Team von Ex-Bundestrainer Hans Zach den Sprung auf Platz drei.

Von einem Rang, der zur Teilnahme an den Vor-Play-offs berechtigt, trennen die Hamburger derzeit nur noch vier Zähler. Allerdings haben sie bereits zwei Spiele mehr ausgetragen als alle Konkurrenten in der betreffenden Tabellenregion. Die Treffer erzielten Jason King (35.) und Francois Fortier (56.).

Kölner Haie setzen weiter auf Bill Stewart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung