Freitag, 22.01.2010

DEL

Frankfurt: Starkes Finish - starker Start

Die Eisbären Berlin haben ihre Tabellenführung mit einem 4:2-Sieg über die Kassel Huskies gefestigt. Nürnberg verspielte beim 5:6 n.V. gegen Frankfurt eine 5:3-Führung.

Die Frankfurt Lions schlugen die Nürnberg Ice Tigers nach Verlängerung
© Getty
Die Frankfurt Lions schlugen die Nürnberg Ice Tigers nach Verlängerung

Meister Eisbären Berlin liegt weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson setzte sich am 43. Spieltag gegen Schlusslicht Kassel Huskies mit 4:2 (2:0, 2:0, 0:2) durch.

Die Hauptstädter liegen mit 88 Punkten deutlich vor dem ärgsten Verfolger und Vizemeister Düsseldorfer EG (73) sowie dem ERC Ingolstadt und den Hannover Scorpions, die jeweils 67 Punkte auf dem Konto haben.

Wolfsburg weiter stark

Playoff-Kandidat Nürnberg Ice Tigers musste nach einer 5:3-Führung noch eine 5:6 (1:3, 2:0, 2:2)-Niederlage nach Verlängerung gegen Frankfurt hinnehmen.

Der EHC Wolfsburg festigte seinen Platz für die K.o.-Runde hingegen durch ein 5:3 (2:3, 2:0, 1:0) bei den Straubing Tigers.

Die Bilder des Tages, 22. Januar
Lila ist in - im australischen Fußball: Die Kicker von Perth Glory bejubeln einen Treffer im heimischen Bank Stadium gegen Wellington Phoenix. Nach 90 Minuten heißt es sogar 2:0
© Getty
1/9
Lila ist in - im australischen Fußball: Die Kicker von Perth Glory bejubeln einen Treffer im heimischen Bank Stadium gegen Wellington Phoenix. Nach 90 Minuten heißt es sogar 2:0
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres.html
Der frühe Vogel fängt den Wurm: Der Kolumbianer Camilo Villegas schwingt schon bei Sonnenaufgang den Golfschläger in Abu Dhabi. Die beste Vorbereitung für die zweite Runde
© Getty
2/9
Der frühe Vogel fängt den Wurm: Der Kolumbianer Camilo Villegas schwingt schon bei Sonnenaufgang den Golfschläger in Abu Dhabi. Die beste Vorbereitung für die zweite Runde
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=2.html
Same procedure as every day: Andre Greipel vom Team HTC Columbia fuhr am dritten Tag der Tour Down Under bereits zum dritten Mal als Erster ins Ziel
© Getty
3/9
Same procedure as every day: Andre Greipel vom Team HTC Columbia fuhr am dritten Tag der Tour Down Under bereits zum dritten Mal als Erster ins Ziel
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=3.html
Die Russin Vera Zwonarewa ist während der Australian Open auch abseits des Tennisplatzes fleißig - die Pinguine im Melbourne Aquarium fressen ihr aus der Hand
© Getty
4/9
Die Russin Vera Zwonarewa ist während der Australian Open auch abseits des Tennisplatzes fleißig - die Pinguine im Melbourne Aquarium fressen ihr aus der Hand
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=4.html
Wenn es Nacht wird in Melbourne: Am 5. Turniertag trafen die Kroaten Ivan Ljubicic und Ivo Karlovic aufeinander - inklusive spektakulärem Sonnenuntergang
© Getty
5/9
Wenn es Nacht wird in Melbourne: Am 5. Turniertag trafen die Kroaten Ivan Ljubicic und Ivo Karlovic aufeinander - inklusive spektakulärem Sonnenuntergang
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=5.html
Ob das den Gegner beeindruckt? Die Trikotfarbe der Auckland Aces ist schrill. Zum Saisonstart mussten sie sich den Northern Knights dennoch geschlagen geben
© Getty
6/9
Ob das den Gegner beeindruckt? Die Trikotfarbe der Auckland Aces ist schrill. Zum Saisonstart mussten sie sich den Northern Knights dennoch geschlagen geben
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=6.html
Unbekanntes Flugobjekt über der Eisfläche von Spokane? Nein, Eiskunstläuferin Mirai Nagasu präsentiert eine Figur aus ihrem Kurzprogramm
© Getty
7/9
Unbekanntes Flugobjekt über der Eisfläche von Spokane? Nein, Eiskunstläuferin Mirai Nagasu präsentiert eine Figur aus ihrem Kurzprogramm
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=7.html
Da hat selbst Kobe Bryant Respekt: LeBron James (l.) ist einer von nur drei Spielern, die bislang besser scoren als der Star der Los Angeles Lakers. Die Cavs siegten 93:87
© Getty
8/9
Da hat selbst Kobe Bryant Respekt: LeBron James (l.) ist einer von nur drei Spielern, die bislang besser scoren als der Star der Los Angeles Lakers. Die Cavs siegten 93:87
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=8.html
Der schwarze Ritter auf dem Weg ins Staples Center: Anze Kopitar und die Los Angeles Kings bezwangen vor eigenem Publikum die Buffalo Sabres mit 4:3
© Getty
9/9
Der schwarze Ritter auf dem Weg ins Staples Center: Anze Kopitar und die Los Angeles Kings bezwangen vor eigenem Publikum die Buffalo Sabres mit 4:3
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/2201/bilder-des-tages-2201-lebron-james-kobe-bryant-ivo-karlovic-ivan-ljubicic-los-angeles-kings-buffalo-sabres,seite=9.html
 

Rekordmeister Adler Mannheim kam derweil zu einem deutlichen 6:2 (1:0, 2:1, 3:1) über die Iserlohn Roosters. Die Ausgburger Panther setzten sich mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) gegen die Kölner Haie durch, die auf Platz neun hinter Mannheim abrutschten.

Constantin Braun (7.), Richie Regehr (16.), Andrew Roach (21.) und Florian Busch (36.) brachten den Titelverteidiger vor 14.200 Zuschauern in Berlin in Führung. Pierre-Luc Sleigher (49.) und Derel Damon (58.) konnten für die Hessen nur noch verkürzen.

Nürnberg verspielt Führung

Die Ice Tigers gingen vor 5900 Zuschauern in Frankfurt durch Jesse Schultz in Front (2.). Jamie Wright (7.), Simon Danner (16.) und Eric Schneider (17.) schossen dann eine 3:1-Führung heraus, ehe Paul Albers (11.), Andre Savage (33.), Brad Leeb (41.) und erneut Savage (53.) für Nürnberg trafen.

Wright mit seinen Treffern zwei und drei (54./60.) zwang die Gäste in die Verlängerung, in der Michel Periard nach 44 Sekunden der umjubelte Siegtreffer gelang.

Hospelt trifft nach 26 Sekunden

In Straubing eröffnete Kai Hospelt schon nach 26 Sekunden das muntere Toreschießen. Zweimal William Trew (7./14.) sowie Ryan Ramsey (9.) drehten zunächst die Partie, bevor erneut Hospelt (16. ), Ken Magowan (32.), Jason Ulmer (38.) und Mike Green (14.) das Spiel für die Niedersachsen entschieden.

Für Mannheim trafen Michael Hackert (4.), Yannic Seidenberg (28.), Mario Scalzo (35.), Justin Papineau ((42./51.) und Ahren Spylo (53.). Michael Wolf betrieb für Iserlohn lediglich Ergebniskosmetik (36./60.).

In Augsburg erzielte Matt Ryan die Führung (1.) für die Gastgeber, die Tyler Beechey (15./36.) ausbaute.

Marcel Müller markierte zunächst den Anschlusstreffer für die Haie ((55.), ehe Brett Engelhardt in Unterzahl der vierte Treffer des Abends gelang (57.).

Die Tabelle der DEL


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.