Sonntag, 17.01.2010

DEL, 40. Spieltag

Eisbären thronen einsam an der Spitze

Meister Eisbären Berlin bleibt in der DEL eine Klasse für sich. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson feierte mit dem 5:3 (0:1, 3:2, 2:0) bei den Kölner Haien den 29. Sieg im 39. Spiel und thront damit weiter mit deutlichem Vorsprung auf die Düsseldorfer EG an der Tabellenspitze.

Sven Felski (r.) und seine Eisbären haben mittlerweile 85 Punkte auf dem Konto
© Imago
Sven Felski (r.) und seine Eisbären haben mittlerweile 85 Punkte auf dem Konto

Die drittplatzierten Hannover Scorpions (64) mussten dagegen mit dem 2:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Krefeld Pinguine einen Rückschlag einstecken, bleiben aber weiter auf Play-off-Kurs.

Das gilt auch für den EHC Wolfsburg (63), der sich durch das 4:2 (1:0, 3:1, 0:1) gegen die Frankfurt Lions (61) auf Platz vier verbesserte.

Von Rückstand unbeirrt

Auch ein 0:2- und 1:3-Rückstand nach Gegentoren von Mats Trygg (11.), Dusan Frosch (25.) und Ivan Ciernik (26.) warf die Eisbären beim Gastspiel in Köln nicht aus der Bahn.

Florian Busch (31.), zweimal Andre Rankel (38. und 60.) und Steve Walker (44.) schafften für die Berliner die Wende. Den ersten Eisbären-Treffer hatte Tyson Mulock (26.) erzielt.

Entscheidung im Penaltyschießen

In Hannover fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen, das Krefeld durch den Treffer von Herberts Vasiljevs für sich entschied.

Zuvor hatten Charlie Stephens (24.) und Rob Globke (36.) die Pinguine in die Verlängerung gerettet, nachdem die Scorpions mit Treffern von Ben Cottreau (2.) und Matt Dzieduszycki (3.) einen Traumstart erwischt hatten.

In Wolfsburg schossen Christoph Höhenleitner (10.), Ken Magowan (24.), Andreas Morczinietz (28.) und Kai Hospelt (34.) die Gastgeber zum Sieg. Die zwei Frankfurter Treffer durch Jason Young (32. und 52.) waren zu wenig.

Der 40. Spieltag der DEL im Überblick

Bilder des Tages, 17. Januar
Hollywood-Schauspieler Charlie Sheen zu Gast im Staples-Center: Ob ihm der knappe 102:101-Sieg der Cavaliers über die Clippers gefallen hat?
© Getty
1/7
Hollywood-Schauspieler Charlie Sheen zu Gast im Staples-Center: Ob ihm der knappe 102:101-Sieg der Cavaliers über die Clippers gefallen hat?
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf.html
Dunk it like LeBron: Bei der Flugshow von King James dürfte sich auch Charlie Sheen amüsiert haben
© Getty
2/7
Dunk it like LeBron: Bei der Flugshow von King James dürfte sich auch Charlie Sheen amüsiert haben
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=2.html
Andreas Wank sprang beim Skisprung-Weltcup in Sapporo 126,5 und 116 Meter weit und belegte den fünften Platz
© Getty
3/7
Andreas Wank sprang beim Skisprung-Weltcup in Sapporo 126,5 und 116 Meter weit und belegte den fünften Platz
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=3.html
Er hat ihn sicher: Steve Smith von den New South Wales Blues pflückt die Kugel herunter
© Getty
4/7
Er hat ihn sicher: Steve Smith von den New South Wales Blues pflückt die Kugel herunter
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=4.html
Lance Armstrong auf seinem liebsten Gefährt. Der US-Amerikaner fährt für Team Radioshack bei der Tour Down Under
© Getty
5/7
Lance Armstrong auf seinem liebsten Gefährt. Der US-Amerikaner fährt für Team Radioshack bei der Tour Down Under
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=5.html
Für die Crown's Tennis Players' Party kann man sich schon mal rausputzen. Maria Sharapowa elegant und top-gestylt im Kleidchen
© Getty
6/7
Für die Crown's Tennis Players' Party kann man sich schon mal rausputzen. Maria Sharapowa elegant und top-gestylt im Kleidchen
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=6.html
Jenny Wolf sprintet zum Abschluss der Eisschnelllauf-Sprint-WM in Obihiro zu Bronze
© Getty
7/7
Jenny Wolf sprintet zum Abschluss der Eisschnelllauf-Sprint-WM in Obihiro zu Bronze
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1701/bilder-des-tages-17-01-lebron-james-charlie-sheen-los-angeles-clippers-cleveland-cavaliers-andreas-wank-lance-armstrong-down-under-jenny-wolf,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.