Eishockey

Straubing gegen Frankfurt wird wiederholt

SID
Die Straubing Tigers tragen ihre Heimspiele im Eisstadion am Pulverturm aus
© Getty

Die Partie zwischen den Straubing Tigers und den Frankfurt Lions wird neu angesetzt. Das Spiel wurde am Sonntag abgebrochen, nachdem die Eismaschine den Dienst aufgegeben hatte.

Das nach einem Defekt der Eismaschine abgebrochene Spiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zwischen den Straubing Tigers und den Frankfurt Lions wird neu angesetzt. "Die Partie wird wiederholt. Das Zwischenergebnis von 2:1 für Straubing wird auf 0:0 zurückgesetzt, die bis dahin verhängten Strafen werden aufgehoben. Auf dem Papier hat das Spiel nie stattgefunden", sagte DEL-Sprecher Alexander Morel dem "Sport-Informations-Dienst".

Laut Spielordnung muss die Begegnung zum schnellstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden. Beide Vereine hatten sich für eine Wiederholung ausgesprochen und verhandeln derzeit über einen neuen Termin.

Auch Feuerwehr konnte nicht helfen

Am Sonntag hatte die Eismaschine in der zweiten Drittelpause aufgrund einer erst vor zwei Wochen reparierten Batterie ihren Dienst aufgegeben und war unter Mithilfe von Ordnern, Spielern und Zuschauern von der Spielfäche befördert worden.

Allerdings hatte sich durch die Wärme der Maschine ein größeres Loch auf der Spielfläche gebildet, das nicht einmal die herbeigeeilte Feuerwehr mit vereistem CO2-Schaum schließen konnte.

Etwa zwei Stunden, nachdem die Eismaschine stehengeblieben war, brach Schiedsricher Heiko Dahle das Spiel offiziell ab.

Erfolgsserie der Eisbären geht weiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung