Eishockey

Mannheim unterliegt Augsburg

SID
Die Adler Mannheim (hier links Justin Papineau) wurden zuletzt 2007 Deutscher Meister
© Getty

Die Siegesserie bei den Mannheimer Adlern ist gerissen. Nach fünf Siegen in Folge unterlagen sie am Donnerstag den Augsburger Panthern nach Penaltyschießen.

Siegesserie gerissen, Tabellenspitze verpasst: Nach zuletzt fünf Erfolgen in Serie kassierte Ex-Meister Adler Mannheim zum Auftakt des 13. Spieltages in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Augsburger Panther und bleibt mit 26 Punkten weiter Tabellenzweiter hinter Titelverteidiger Eisbären Berlin (26).

Die Highlights bei SPOX.TV

Augsburg liegt trotz des dritten Sieges in Folge mit 21 Punkten weiter auf Platz fünf.

Vor 10.011 Zuschauern fiel die Entscheidung im Penaltyschießen, in dem Chris Collins der Siegtreffer für die Panther gelang.

In der regulären Spielzeit waren die Augsburger zweimal durch Brett Engelhardt (4.) und Connor James (37.) in Führung gegangen, doch Mannheim schaffte jeweils durch Francois Methot (36.) und Nathan Robinson (58.) den Ausgleich.

Simpson wird Nationaltrainer in der Schweiz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung