Eishockey

Metro Stars schießen Eisbären ab

SID
Daniel Kreutzer (l.) konnte den fünften Treffer der DEG gegen die Eisbären erzielen
© Getty

Düsseldorf hat den Meister geschlagen. Mit 6:2 (0:0, 4:0, 2:2) besiegten die Metro Stars die Eisbären aus Berlin. Für den Tabellenführer ging damit die Siegesserie von sieben Spielen in Folge zu Ende.

Vizemeister Düsseldorfer DEG feierte am neunten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga gegen den deutschen Meister und Tabellenführer Eisbären Berlin einen 6:2 (0:0, 4:0, 2:2)-Triumph.

Damit ist der achtmalige deutsche Meister zumindest für 24 Stunden Tabellenzweiter mit fünf Punkten Rückstand zum Titelverteidiger und beendete damit die Siegesserie der Hauptstädter von sieben Siegen in Serie.

Vor nur 4641 Zuschauern drehten die Düsseldorfer nach torlosem erstem Drittel auf und zogen im zweiten Abschnitt durch Patrick Reimer (28. Minute), Evan Kaufmann (29.), Korbinian Holzer (31.) und Rob Collins (35.) binnen sieben Minuten 4:0 davon. Anschlusstreffern durch T. J. Mulock (49. und 59.) folgten im letzten Drittel fast postwendend weitere DEG-Tore durch Daniel Kreutzer (51.) und Craig MacDonald (59.).

Hier geht's zur DEL-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung