Eishockey

Schwedens Kapitän Jönsson beendet Karriere

SID
Kenny Jönsson gewann 1994 und 2006 olympisches Gold mit Schwedens Nationalmannschaft
© sid

Kenny Jönsson, Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft, hat nach 19 Profi-Jahren seine Karriere beendet. In der NHL spielte er für Toronto und NY.

Eishockey-Profi Kenny Jönsson, Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft, hängt nach 19 Profi-Jahren seine Schlittschuhe an den Nagel.

Bei der diesjährigen WM in der Schweiz hatte der Defensivspezialist mit den Tre Kronors noch die Bronze-Medaille gewonnen.

Jönsson: Zweifacher Olympiasieger

"Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem ich merkte, dass ich nicht mehr die Motivation für eine quälende Vorbereitung habe", so Jönsson.

Die letzten vier Saisons spielte der 34 Jahre alte ehemalige NHL-Allstar bei seinem Heimatverein Rögle BK in Schweden. Davor hatte Jönsson in zehn Jahren in der NHL insgesamt 705 Spiele für die Toronto Maple Leafs und die New York Islanders bestritten.

Highlights in Jönssons Karriere waren die beiden Siege bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer und 2006 in Turin.

In Italien wurde er sogar zum besten Abwehrspieler des olympischen Turniers gewählt und gewann mit der schwedischen Nationalmannschaft anschließend als bislang einziges Team nach dem Olympiasieg auch den WM-Titel.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung